Wacker vertagt Meister-Entscheidung

Wacker Thun hat im Playoff-Final gegen Titelverteidiger Kadetten Schaffhausen ein 5. Spiel erzwungen. Die Berner Oberländer setzten sich in der Ostschweiz mit 27:26 durch und glichen in der Serie zum 2:2 aus.

Video «Handball: Wacker gleicht Finalserie aus («sportaktuell»)» abspielen

Wacker gleicht Finalserie aus

3:12 min, vom 23.5.2013

Nach zwei Niederlagen zu Beginn der Final-Serie konnten die Thuner die Entscheidung mit einem Heimsieg am Samstag abwenden. Nun doppelte der Qualifikations-Sieger in Schaffhausen nach.

Grosse Emotionen gegen Ende

In Spiel 4 des Playoff-Finals führten die Berner Oberländer lange Zeit, ehe die Gastgeber Mitte der 2. Halbzeit erstmals die Führung an sich rissen. Doch Wacker steckte nicht auf und ging seinerseits wieder in Front. In einem dramatischen Finish verteidigten die Thuner die knappe Führung.

Dabei avancierte Wacker-Goalie Marc Winkler zum Matchwinner. Der Keeper, der erst im 3. Playoff-Finalspiel überraschend von Anfang an das Tor gehütet hatte, parierte 21 Schüsse - davon auch einen letzten Abschluss von Rares Jurca nur Sekunden vor Spielende. «Ich bin unglaublich stolz auf diese Truppe», freute sich Thun-Trainer Martin Rubin denn auch über die Leistung seiner Mannschaft.

Meister-Entscheidung am Samstag

Damit fällt die Entscheidung um den Meistertitel in der NLA am Samstag in Thun. Während Wacker noch immer vom ersten Meistertitel träumt, könnte Schaffhausen seine Saison zum 4. Mal in Folge krönen.

Resultate