Zu Besuch beim besten Handballer Deutschlands

Der Schweizer Andy Schmid wurde die letzten beiden Saisons zum besten Spieler der besten Handball-Liga der Welt gewählt. Doch wie tickt der Leader der Rhein-Neckar Löwen?

Video «Handball: Besuch bei Andy Schmid» abspielen

Zu Besuch bei Andy Schmid

5:30 min, aus sportaktuell vom 15.12.2015

Als Leader, Denker und Lenker spielt Andy Schmid vor bis zu 13'000 Zuschauern auf. Bei den Rhein-Neckar Löwen ist seine Popularität so gross, dass er sogar einen eigenen Fanklub im Stadion hat.

Steiler Werdegang zum Leader

Der Star der Schweizer Nationalmannschaft (153 Spiele, 672 Tore) startete seine Karriere bei den Grasshoppers und Amicitia Zürich (heute ein Team). Nach 161 Partien in der NLA wechselte er 2009 für ein Jahr nach Dänemark zu Bierringbro-Silkeborg. 2010 folgte der Wechsel nach Mannheim. Dort verhalf er dem momentanen Leader der Handball-Bundesliga zu 2 Vize-Meistertiteln und zum Europapokalgewinn im Jahr 2012.

Wie der 32-jährige Zürcher als Unternehmer seine Zukunft absichert und wie die deutschen Fans ihn verehren, erfahren Sie im «sportaktuell»-Beitrag.