Zum Inhalt springen

Rennen in der Schweiz SRG-Sender zeigen Formel-E-Rennen in der Schweiz live

Am Sonntag, 10. Juni 2018, findet zum ersten Mal ein Formel-E-Rennen in der Schweiz statt. Der «Zürich E-Prix 2018» wird live auf den SRG-Sendern zu sehen sein.

Legende: Video Buemis Testfahrt durch Zürichs Strassen abspielen. Laufzeit 01:30 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 20.04.2018.

In ihrer vierten Saison macht die FIA-Formel-E-Meisterschaft erstmals Halt in der Schweiz. Am Sonntag, 10. Juni 2018, gastiert die Strassenrennserie für Elektrofahrzeuge in der Zürcher Innenstadt. Die Sender der SRG übertragen den «Zürich E-Prix 2018» live in die ganze Schweiz.

Elektrorennserie bis 2019/20 bei der SRG

RSI, RTR, RTS und SRF können bis zur Saison 2019/20 live in TV, Radio und Onlinemedien über die Formel-E-Rennen in der Schweiz berichten. Die SRG hat für drei Saisons die entsprechenden Rechte von Eurosport erworben. Die Vereinbarung beinhaltet ferner umfassende Nachverwertungsrechte für alle Rennen der FIA-Formel-E-Meisterschaft bis zur Saison 2019/20. Über die vertraglichen Details haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

«Ein Riesenerlebnis für alle Motorsportbegeisterten»

Pascal Derron, Geschäftsführer und Gründer Swiss E-Prix Operations AG: «Der ‹Zürich E-Prix› 2018 ist das erste Streckenrennen in der Schweiz seit 64 Jahren – ein Spektakel, das dank der SRG im ganzen Land mitverfolgt werden kann. Damit kommen wir unserer Vision, die zukunftsträchtige Technologie der E-Mobilität einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren, einen entscheidenden Schritt näher.»

Roland Mägerle, Leiter Business Unit Sport SRG: «Das erste Formel-E-Rennen in der Schweiz ist ein Riesenerlebnis für alle Motorsportbegeisterten. Ich freue mich, dass unser Publikum in allen Regionen und den vier Sprachen des Landes an dieser Premiere live dabei sein kann und die Schweizer Formel-E-Rennen auch in den nächsten Jahren zum vielfältigen Livesportangebot der SRG gehören.»

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.