Zum Inhalt springen
Inhalt

Kunstturnen Ex-Spitzenturnerin berichtet über sexuellen Missbrauch

Auch Olympiasiegerin McKayla Maroney war Opfer des amerikanischen Sportarztes Larry Nassar.

McKayla Maroney
Legende: Internetphänomen Kunstturnerin McKayla Maroney wurde auch wegen dieser Mimik bekannt. EQ Images

«MeToo». Ich auch. Unter diesem Hashtag berichten in den sozialen Medien erschreckend viele Frauen über sexuelle Belästigungen und Übergriffe, die sie erleben mussten.

Mit McKayla Maroney ist auch eine Sportlerin darunter. Die zurückgetretene US-Kunstturnerin veröffentlichte auf Twitter ein Schreiben, indem sie vom Missbrauch ihres Teamarztes Larry Nassar erzählt:

«Es begann, als ich 13 Jahre alt war, in einem meiner ersten Trainingscamps und dauerte, bis ich aufgehört habe.» Nassar habe von notwendigen Behandlungen gesprochen, die er seit über 30 Jahren an seinen Patienten anwende.

Übergriff vor dem Olympiasieg

Ins Detail geht Maroney nicht. Aber Nassar sah sich bereits im Januar mit schweren Anschuldigungen konfrontiert: Über ein Dutzend Ex-Athletinnen reichten Klage ein. Wegen des Besitzes von Kinderpornographie hat er sich bereits schuldig bekannt.

Die 21-jährige Maroney zählt zu den erfolgreichsten US-Turnerinnen. Bei den Spielen 2012 holte sie Silber im Sprung und Gold mit dem Team. Auch vor diesen Wettkämpfen sei es zu Übergriffen gekommen.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Daniele Röthenmund (Daniele Röthenmund)
    Solche Menschen wie Larry Nassar sind aus meiner Sicht nur abstossend. Leider werden sie immer noch zu wenig hart bestraft! Ich bin halt bei ganz schweren Fällen, besonders bei Kindermissbrauch für Zwangsterilisation!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen