Die Siegpremiere von Tomas Northug

Tomas Northug hat beim Sprint von Otepää in klassischer Technik seinen ersten Weltcupsieg gefeiert. Der jüngere Bruder von Petter Northug setzte sich vor seinem norwegischen Landsmann Ola Vigen Hattestad sowie Toni Ketelä (Fi) durch. Die Schweizer schieden in den Viertelfinals aus.

Video «Zusammenfassung Teamsprint in Otepää» abspielen

Zusammenfassung Teamsprint in Otepää

0:44 min, vom 17.1.2015

18 Weltcupsiege hat Petter Northug schon auf seinem Konto. Nun hat sein jüngerer Bruder den ersten eingefahren.

Der 24-Jährige gewann im estnischen Otepää den Sprint in klassischer Technik gut eineinhalb Sekunden vor Ola Vigen Hattestad ( No) und Toni Ketelä (Fi).

Vier Schweizer in den Finalläufen

Mit Gianluca Cologna, Jovian Hediger und Ueli Schnider überstanden drei Schweizer die Quali. Sie scheiterten allesamt in den Viertelfinals. Dario Cologna verzichtete ebenso wie Martin Jonsrud Sundby, Petter Northug und andere Topläufer auf einen Ausflug nach Estland.

Auch bei den Frauen ging der Sieg an Norwegen: Ingvild Flugstad Oestberg gewann vor der Schwedin Stina Nilsson und Kari Vikhagen Gjeitnes (No). Laurien van der Graaff erreichte die Viertelfinals und wurde 19. Sie erfüllt damit, wie auch Gianluca Cologna die WM-Limite.

Resultate