So lief die Schlussetappe der Tour de Ski

Martin Johnsrud Sundby hat die Tour de Ski zum 3. Mal in Folge gewonnen. Dahinter fuhren der Norweger Finn Hagen Krogh und der Russe Sergej Ustjugow auf die weiteren Podestplätze. Lesen Sie hier den Rennverlauf nochmals nach.

Martin Johnsrud Sundby auf der Loipe

Bildlegende: In einer eigenen Liga Martin Johnsrud Sundby dominierte die Tour-de-Ski 2016 nach Belieben. Keystone

Langlauf: Tour de Ski, 9 km Verfolgung Männer

Der Ticker ist abgeschlossen.
  • 16 :37

    Sundby schliesst zu Cologna auf

    Mit seinem 3. Triumph an der Tour de Ski stösst Martin Johnsrud Sundby in einen elitären Zirkel vor. Bei den Männern hat bisher nur Dario Cologna die Tour dreimal gewinnen können, bei den Frauen heisst die Rekordsiegerin Justyna Kowalczyk mit 4 Erfolgen. Hinter dem momentan besten Langläufer schaffte es mit dem Norweger Finn Hagen Krogh ein zweiter Norweger auf das Podest. Einen norwegischen Dreifachsieg verhinderte der Russe Sergej Ustjugow, der Petter Northug auf Rang 4 verwies.

    Die Resultate der Schweizer:

    • 20. Jonas Baumann
    • 23. Toni Livers
    • 30. Curdin Perl
  • 16 :23

    Die Schweizer im Ziel

    Baumann läuft auf Rang 20, Livers wird 23. und Perl schafft es auf den 29. Platz.

  • 16 :17

    Northug gewinnt den Sprint um Rang 4

    Der zweifache Olympiasieger spielt seine Endschnelligkeit aus und lässt Poltoranin im Schlussspurt keine Chance.

  • 16 :15

    Ustjugow komplettiert das Podest

    Auch für den Russen ist es eine Premiere. Noch nie zuvor kam er am Ende der Tour de Ski auf der Alpe Cermis an.

  • 16 :14

    Krogh sichert sich Platz 2

    Der 25-jährige Norweger läuft zum ersten Mal auf das Tour-Podest.

  • 16 :11

    SUNDBY GEWINNT DIE TOUR DE SKI

    Der Norweger triumphiert zum 3. Mal in Folge an der Tour de Ski und schreibt damit Geschichte.

  • 16 :09

    Ein halber Kilometer verbleibt

    Sundby zeigt weiterhin keine Schwäche und schaltet mit dem Ziel vor Augen nochmals einen Gang höher. Er will neben dem 3. Tour-Triumph auch den Tagessieg.

  • 16 :06

    Entscheidender Angriff von Krogh?

    Jetzt fällt auch Ustjugow einer weiteren Tempoverschärfung Kroghs zum Opfer Der Norweger schüttelt den Russen wohl vorentscheidend ab.

  • 16 :05

    Krogh und Ustjugow ziehen davon

    Es sieht ganz danach aus, als ob Northug das Tour-de-Ski-Podest verpassen wird. Er kämpft nun sogar um den Anschluss zu Poltoranin.

  • 15 :59

    Tempoverschärfung in der Verfolgergruppe

    Krogh erhöht zu Beginn der Steigung die Schlagzahl vehement und stellt seine Konkurrenten auf die Probe. Wer kann dem Norweger folgen?

  • 15 :57

    Baumann alleine in der Fläche

    Der beste Schweizer hat rund 30 Sekunden Rückstand auf den unmittelbar vor ihm klassierten Tschechen Martin Jaks.

  • 15 :54

    Sundby in der Steigung

    6,2 km absolviert, ab jetzt geht es praktisch nur noch bergauf.

  • 15 :53

    Die 4-km-Marke ist passiert

    Bereits sind die besten Athleten bei der Zwischenzeit nach 4 km vorbei. Sundby baut seinen Vorsprung nun schon auf mehr als 3 Minuten aus.

  • 15 :51

    Die Schweizer gestartet

    Im Wellenstart steigen nun auch die Schweizer ins Rennen.

  • 15 :47

    Northug mit Beinahe-Stillstand

    So kennt man den Norweger, Führungsarbeit leistet er äusserst ungern. Gleich nach dem Start steht er darum fast still, lässt Poltoranin und Ustjugov vorbeiziehen und heftet sich umgehend an deren Skienden.

  • 15 :43

    Ab jetzt wird es spannend

    Northug nimmt die Etappe als erster der Verfolger in Angriff, wird aber wohl die Athleten hinter ihm bald einmal aufschliessen lassen müssen.

  • 15 :40

    Los geht's

    Sundby geht als erster Läufer auf die Loipe. In knapp 3 Minuten wird dann der Kampf um Platz 2 eröffnet.

  • 15 :29

    Kampf um die restlichen Podestplätze

    Hinter Sundby ist das Rennen um die 2 übrigen Podestplätze offen. Von Northug (2.) bis zu Tonseth (6.) liegen 5 Fahrer innerhalb einer halben Minute beieinander. Northug startet zwar aus der Pole Position, hatte aber in den vergangenen Jahren immer mit dem steilen Gelände zu kämpfen.

  • 15 :27

    3 Schweizer verbleiben

    Damit sind von den 6 zur Tour gestarteten Swiss-Ski-Athleten nur noch deren 3 übrig. Jonas Baumann (19.), Toni Livers (27.) und Curdin Perl (30.) wollen allesamt noch einen Sprung nach vorne machen im Gesamtklassement.

  • 15 :23

    Cologna nicht am Start

    Wie bereits gestern vermeldet, verzichtet Dario Cologna verletzungsbedingt auf die Schlussetappe. Noch am Samstagabend ist er nach Davos zurückgekehrt, um seine Wadenverletzung genauer untersuchen zu lassen.

Sendebezug: SRF info, sportlive, 10.1.2016, 15:30 Uhr