So liefen die Sprint-Finals in Toblach

Beim Sprint-Weltcup im freien Stil in Toblach (It) realisierte Jovian Hediger als Vierter sein bestes Weltcup-Ergebnis. Der Sieg ging an den Italiener Federico Pellegrino.

Jovian Hediger

Bildlegende: Jovian Hediger fuhr mit Rang 4 sein bestes Weltcup-Ergebnis ein. EQ Images

Langlauf: Sprint-Finals in Toblach

  • Männer:
    1. Pellegrino (It), 2. Hamilton (USA), 3. Young (Gb), 4. HEDIGER (Sz)
  • Frauen: 1. Falla (No), 2. Oestberg (No), 3. Nilsson (Sd)
  • Im Halbfinal ausgeschieden: Van der Graaff
  • Im Viertelfinal ausgeschieden: Fähndrich, Schaad, Dario Cologna, Gianluca Cologna
Der Ticker ist abgeschlossen.
  • 14 :11

    PELLEGRINO GEWINNT AUCH IN TOBLACH - HEDIGER WIRD VIERTER

    Der Italiener setzt sich in einem engen Finish durch und sichert sich den Sieg. Er doppelt nach seinem Sieg in Davos bereits eine Woche später nach. Zweiter wird Hamilton (USA) und Dritter wird der Brite Young.

    Erfreulich aus Schweizer Sicht, Jovian Hediger zeigt ein starkes Rennen und erkämpft sich den hervorragenden vierten Schlussrang. Dies ist sein bisher bestes Weltcup-Resultat.

    Grosse Schmach für das sonst so erfolgsverwöhnte Norwegen. Krogh und Fossli beenden das Rennen nur auf den Plätzen Fünf und Sechs. Bitter vor allem für Krogh, der das Rennen lange Zeit im Griff hatte, dann aber durch einen dummen Fehler zurück fiel.

    .

    Bildlegende: Hediger wird Vierter . SRF

  • 14 :01

    Norwegischer Doppelsieg bei den Frauen

    Falla gewinnt das Rennen vor ihrer Landsfrau Oestberg. In einem spektakulären Finish zieht Oestberg an der Schwedin Nilsson vorbei und macht den norwegischen Triumph perfekt. Die Rot-Weiss-Blauen liefern somit die direkte Antwort auf das Rennen in Davos, wo Nilsson sich gegen das norwegische Team durchsetzte. Platz 4 geht and die Schwedin Soemskar.

  • 13 :52

    HEDIGER ZIEHT IN DEN FINAL EIN

    In einem schnellen Heat läuft Jovian Hediger auf den guten vierten Rang. Somit sichert er sich hinter Fossli (No) und anstelle von Northug (No) das zweite Lucky-Loser-Ticket für den Final. Ganz stark, wie sich der Schweizer auf der Zielgerade nach vorne kämpft. Der Brite Young gewinnt den Heat vor dem Norweger Krogh.

    Sundby stolpert schon beim ersten Anstieg und vergibt somit ein Final-Ticket.

    .

    Bildlegende: Halbfinal mit Hediger . SRF

  • 13 :44

    Pellegrino gewinnt ersten Halbfinal

    Der Italiener zieht dank einem schnellen Schlusssprint in den Final ein. Zweiter wird der Amerikaner Hamilton. Northug kommt als Dritter ins Ziel und muss auf ein Lucky-Loser-Ticket hoffen.

  • 13 :39

    Oestberg locker im Final

    Souveräner Sieg von Oestberg. In diesem Heat kann sie niemand fordern. Das zweite Final-Ticket sichert sich die Schwedin Soemskar in einem Fotofinish.

    Als Lucky-Loser schaffen die Deutschen Kolb und Herrmann den Finaleinzug.

  • 13 :34

    Van der Graaff scheitert im Halbfinal

    Die Schweizerin verliert trotz einem guten Start den Anschluss an die Konkurrenz. Dank einem guten Finish kommt sie auf den fünften Schlussrang. An der Spitze des Heats liefern sich Falla (No) und Nilsson (Sw) ein packendes Duell und ziehen in den Final ein.

    .

    Bildlegende: Halbfinal mit Van der Graaff . SRF

  • 13 :27

    Gianluca Cologna ausgeschieden - Sundby Lucky-Loser

    Den letzten Viertelfinal gewinnt der Brite Young vor dem Norweger Fossli. Gianluca Cologna hat mit der Entscheidung nichts zu tun. Er ist lange an letzter Stelle, fährt aber auf der Zielgerade auf den vierten Rang vor.

    Sundby zieht als Lucky-Loser in den Halbfinal ein.

    .

    Bildlegende: Heat Gianluca Cologna . SRF

  • 13 :23

    Hediger steht im Halbfinal

    Jovian Hediger zeigt ein gutes Rennen und führt es von Beginn an. Er kommt als Erster auf die Zielgerade und macht auch im Schlusssprint eine gute Falle. Er gewinnt den Heat zeitgleich mit dem Österreicher Tritscher.

    .

    Bildlegende: Heat von Hediger . SRF

  • 13 :18

    Dario Cologna scheidet aus

    Dieser Heat hat es in sich. Mit Dario Cologna, Finn Haagen Krogh und Martin Jonsrud Sundby sind gleich 3 grosse Namen in einem Lauf.

    Cologna fährt lange als Vierter und bleibt in Schlagdistanz. In der Abfahrt setzen sich die 3 Norweger Taugboel, Krogh und Sundby an die Spitze und ziehen davon. Cologna kann den Anschluss nicht halten und wird nur Fünfter. Er verpasst somit den Einzug in den Halbfinal. Taugboel gewinnt vor Krogh. Sundby muss als Dritter auf die Lucky-Loser-Wertung hoffen. Der Heat war aber ein schneller also hat er gute Chancen.

    .

    Bildlegende: Heat von Dario Cologna . SRF

  • 13 :13

    Pellegrino gewinnt vor Retvykh - Schaad ausgeschieden

    Der italienische Sieger des letzten Weltcup-Rennens gewinnt den schnellen Heat vor dem Russen.

    Der Heat ist deutlich schneller als jener zuvor. Somit fällt Schaad aus der Lucky-Loser Wertung.

  • 13 :09

    Roman Schaad wird Vierter - Northug gewinnt

    Schwieriger Heat für den Schweizer. Der Norweger Northug drückt früh aufs Gas und macht permanent Tempo. Schaad muss kämpfen, um den Anschluss zu halten. Leider verliert er bis zum Ziel Zeit auf seine Konkurrenz und kommt nur als Vierter ins Ziel. Somit ist er momentan noch Lucky-Loser. Dies wird aber kaum so bleiben. Sein Heat war kein besonders schneller.

    Northug setzt sich souverän durch und steht im Halbfinal. Hinter ihm schafft der Amerikaner Hamilton mit einem schnellen Finish ebenfalls den Einzug in die nächste Runde.

    .

    Bildlegende: Heat von Roman Schaad . SRF

  • 13 :02

    Laurien Van der Graaf zieht in den Halbfinal ein

    Auch dieser Heat ist langsamer als Heat 2, somit stehen Van der Graaff und Matveeva (Ru) als Lucky-Loserinnen im Halbfinal.

    Die Schwedin Soemskar gewinnt den Heat vor Herrmann (De).

  • 12 :58

    Van der Graaff weiterhin zweite Lucky-Loserin

    Topfavoritin Oestberg lässt in ihrem Heat nichts anbrennen und zieht als Erste problemlos in den Halbfinal ein. Das zweite Halbfinal-Ticket sichert sich die Amerikanerin Bjornsen.

    Weil auch dieser Heat langsamer ist als jener der Schweizerin Van der Graaff, bleibt sie vor dem letzten Heat auf einem Halbfinalplatz.

  • 12 :53

    Kolb gewinnt Heat 3

    Die Deutsche qualifiziert sich vor der Finnin Parmakoski für den Halbfinal. Dieser Heat ist deutlich langsamer als jener von Van der Graaff. Somit kann diese weiterhin auf den Halbfinal hoffen.

  • 12 :47

    Fähndrich ausgeschieden - Van der Graaff muss hoffen

    Wenig überraschend gewinnt die Norwegerin Falla ihren Heat vor der Amerikanerin Caldwell. Van der Graaff verpasst als Vierte den direkten Einzug in den Halbfinal nur knapp. Sie kann aber als Lucky-Loserin in diesem schnellen Heat weiter auf eine Halbfinalteilnahme hoffen. Fähndrich scheidet als Fünfte aus.

    .

    Bildlegende: Heat 2 . SRF

  • 12 :40

    Nilsson gewinnt den ersten Viertelfinal

    Die schwedische Gewinnerin von Davos absolviert die Strecke im Heat 1 am schnellsten. Auch die Norwegerin Weng kann mit einem guten Finish und Rang 2 direkt in den Halbfinal einziehen.

  • 12 :25

    Oestberg und Krogh gewinnen Prolog

    Bei den Männern stellte der Norweger Krogh vor dem Finnen Jylhae und dem Briten Young die schnellste Quali-Zeit auf.

    Oestberg konnte sich bei den Frauen als Beste für den Viertelfinal qualifizieren.

  • 12 :16

    Grosse Konkurrenz für Cologna & Co.

    In Davos verpassten neben Dario Cologna auch Petter Northug und Martin Johnsrud Sundy den Sprung in den Viertelfinal. Heute haben sie alle die Qualifikation überstanden. Auch Federico Pellegrino, der Sieger in Davos, wird in der Entscheidung mit dabei sein.

  • 12 :12

    4 Schweizer und 2 Schweizerinnen dabei

    Bei den Männer qualifizierten sich Jovian Hediger (11.), Gianluca Cologna (18.), Roman Schaad (28.) und der mehrmalige Weltmeister Dario Cologna (30.) für die Viertelfinals. Bei den Frauen gelang dies Nadine Fähndrich (17.) und Laurien Van der Graaff (30.).

  • 12 :01

    Langlauf-Weltcup in Toblach

    Herzlich willkommen im Südtirol zu den Sprints in Toblach. Die Qualifikation ist bereits heute Morgen durchgeführt worden. Ab 12:35 sind Sie hier im Ticker und auf SRF info live dabei, wenn es um die Entscheidung geht. Um 13:35 Uhr wechselt die Übertragung von SRF info auf SRF zwei.

Sendebezug: SRF info, sportlive, 19.12.2015, 12:30 Uhr