Vier Frauen für einen Finalplatz

Die 4x100-Meter-Staffel der Frauen ist ein Vorzeigeprojekt in der Schweizer Leichtathletik. An der WM in London wird ein Finalplatz angepeilt – und eventuell ein neuer Rekord.

Kambundji, Atcho, Kora und Del Ponte (v.l.n.r.).

Bildlegende: Peilen den Final an Kambundji, Atcho, Kora und Del Ponte (v.l.n.r.). Keystone

Im Juli haben Ajla Del Ponte, Sarah Atcho, Mujinga Kambundji und Salome Kora den Schweizer Rekord in der Sprint-Staffel auf 42,53 Sekunden gesenkt. Wenige Tage zuvor gewannen Del Ponte und Atcho mit der U23-Staffel Bronze an der EM in Polen.

Erfolgsprojekt mit Zukunft

Ohne Frage: Die Sprint-Staffel der Frauen ist ein Erfolgsprojekt. Der Schweizer Rekord konnte in den letzten 4 Jahren nicht weniger als sechsmal geknackt und um insgesamt über eine Sekunde gesenkt werden. Und: Das Team hat Zukunft. Kambundji ist mit 25 Jahren die Staffel-«Seniorin».

Ein Finalplatz sollte für das Schweizer Quartett in London als Mindestziel möglich sein. Nur die USA, Jamaika und Deutschland haben in diesem Jahr bessere Zeiten erzielt als die Schweiz. Und wer weiss? Vielleicht schafft die Staffel zum WM-Abschluss aus Schweizer Sicht gar Historisches.

Das sagen die Protagonistinnen:

  • Salome Kora: «Ich gehe mit sehr viel Motivation in den Wettkampf. Das wird der Hammer, mit diesen Girls diese Staffel zu laufen. Wir gehen mit der nötigen Lockerheit ins Rennen und versuchen, die grossen Erwartungen etwas zu ignorieren.»
  • Mujinga Kambundji: «Viele andere Teams sind in diesem Jahr noch nicht in Originalbesetzung gelaufen und werden sich verbessern. Wenn wir aber die Zeit von Bellinzona laufen können, dann sieht es gut aus für uns.»

Was trauen sie der Frauen-Staffel in London zu?

  • Optionen

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 11.08.2017, 19:30 Uhr

TV-Hinweis

TV-Hinweis

Den Vorlauf der 4x100-Meter-Staffel der Frauen sehen Sie am Samstagmittag um 11:00 Uhr live auf SRF zwei und in der Sport App.