Offensive Power vs. defensives Bollwerk

Im 50. Super Bowl treffen in der Nacht auf Montag in Santa Clara (Kalifornien) Carolina und Denver aufeinander. Die Panthers steigen als Favorit in das Duell mit den Broncos.

Die Panthers-Offensive und die Broncos-Defensive.

Bildlegende: Kampf um die Vince Lombardi Trophy Kann die Broncos-Defense (r.) die Panthers-Offense stoppen? Keystone

Die Panthers-Offense ist die beste der Liga. Die wichtigsten Recevier von Quarterback Cam Newtons Pässen sind Ted Ginn und Greg Olsen, für das Laufspiel sind vor allem Jonathan Stewart und Newton selbst verantwortlich. Auch die Defense glänzte mit 39 Balleroberungen in der Regular Season (Bestwert). Wichtigste Akteure sind Luke Kuechly und Thomas Davis.

Denvers Prunkstück ist die Defense. Angeführt von Demarcus Ware, Von Miller und T.J. Ward war ligaweit top. Schwächen offenbarte die Offense. Immerhin zeigte Quarterback Peyton Manning nach einer schwachen Saison zuletzt Aufwärtstendenz. Die besten Passempfänger sind Demaryius Thomas und Emmanuel Sanders, beim Laufspiel müssen es C.J. Anderson und Ronnie Hillman richten.

Das sagen die Protagonisten:

  • Carolina-Quarterback Newton: «Wenn sie ihr bestes Spiel machen und wir unser bestes Spiel, gewinnen auf jeden Fall wir.»
  • Denver-Coach Kubiak: «Sie sind offensiv und defensiv stark und waren zuletzt sehr dominant. Es wird sehr schwierig.»

Carolina und Denver im Saison-Vergleich


Carolina Panthers
Denver Broncos
Siege/Niederlagen
17/1
14/4
Touchdowns6941
Punkte pro Spiel
32,222,1
Offense: Yards pro Spiel
368.9347,5
Defense: Zugelassene Yards pro Spiel
325,3292,3