Zum Inhalt springen
Inhalt

Kandidaturen für Olympia Sion 2026: weitere Konkurrenz im Anmarsch

Italien und Österreich haben ihr Interesse an einer Bewerbung für Winter-Olympia 2026 angemeldet.

Blick auf die Skipisten von Sestriere.
Legende: Torino 2006 Blick auf die Skipisten von Sestriere. imago

Sion könnte bei der Kandidatur für die Ausrichtung der Olympischen Winterspiele 2026 weitere Konkurrenz erwachsen. Italien will sich mit den Städten Mailand und Turin bewerben, Österreich mit Graz/Schladming.

Die Nationalen Olympischen Komitees der beiden Länder haben beim IOC eine entsprechende Absichtserklärung deponiert. Die Anmeldefrist endet Ende März, per 1. April startet die Vorbereitungs- oder Dialogphase.

Entscheidung in... Mailand

Die IOC-Session wird im September 2019 in Mailand entscheiden, welche Bewerbung den Zuschlag für die Winterspiele in 8 Jahren erhält.

Neben Sion, das bis zur Kandidatur noch politische Hürden zu überspringen hat, Mailand/Turin und Graz/Schladming gehören Stockholm, Calgary und Sapporo zu den möglichen Kandidaten als Organisator der übernächsten Winterspiele.

21 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.