Sieg und Gesamtweltcup für Schweizer Mixed-Sprintstaffel

Am OL-Weltcupfinal in Aarau setzte sich das Team Schweiz 1 in der Mixed-Sprintstaffel durch. Den Sieg verdankte das Quartett der starken Leistung von Schlussläuferin Judith Wyder.

Video «Sieg und Gesamtweltcup für Schweizer Mixed-Sprintstaffel» abspielen

Sieg und Gesamtweltcup für Schweizer Mixed-Sprintstaffel

3:24 min, aus sportaktuell vom 14.10.2016

Schweiz 1 mit Rahel Friederich, die nach dieser Saison ihre internationale Karriere beenden wird, Matthias Kyburz, Daniel Hubmann und Wyder distanzierte über 14,4 km Schweden 1 um 31 Sekunden und sicherte sich damit erstmals den Pokal in der jüngsten Weltcup-Disziplin.

Kyburz und Wyder schnell unterwegs

Nachdem Startläuferin Friederich auf ihrer Teilstrecke nur 12. geworden war, schaffte Kyburz mit der schnellsten Abschnittszeit den Anschluss an die Spitze. Hubmann vermochte das Tempo danach im Aarauer Regen nicht ganz mitzugehen und übergab als Dritter mit 8 Sekunden Rückstand auf Schweden 1.

Den Sieg für Schweiz 1 sicherte Wyder mit der klar schnellsten Frauenzeit des Tages. «Toll, dass es einmal aufgegangen ist und wir zeigen konnten, dass wir in dieser Sparte auch top sind», meinte die Schlussläuferin nach dem Rennen. Das starke Schweizer Gesamtresultat komplettierte Schweiz 3 auf Rang 4.