Pfyl holt an der Behinderten-WM Bronze

Thomas Pfyl hat an der Behinderten-WM im kanadischen Panorama die erste Schweizer Medaille geholt. Der 28-Jährige gewann im Super-G der stehenden Herren Bronze.

Thomas Pfyl fährt um ein Tor

Bildlegende: Thomas Pfyl An den Paralympics in Sotchi blieben die Medaillen aus - an der Behinderten-WM hat es nun geklappt. Keystone

Pfyl holte sich mit etwas mehr als 2 Sekunden Rückstand auf die Bestzeit die Bronze-Medaille. Der 28-jährige Schwyzer sicherte dem Schweizer Team damit die erste Medaille an der Behinderten-WM.

Da der Fahrer vor ihm gestürzt war, wurde Pfyl während seiner Fahrt angehalten und musste das Rennen in der Folge ein zweites Mal in Angriff nehmen. Der erste Streckenteil gelang dem Schweizer dann nicht mehr optimal, bis ins Ziel konnte Pfyl aber wieder einiges an Zeit gut machen.

Gold an Russland

Der Sieg im Super-G ging an den Russen Alexey Bugaev. Dahinter holte Matthias Lanzinger für Österreich Silber.

Der zweite Schweizer am Start, Christoph Kunz, fuhr zu zögerlich und klassierte sich zum Schluss auf dem 8. Rang. Der Berner Oberländer konzentriert sich nun voll und ganz auf den Riesenslalom, bei welchem er klar zu den Favoriten zählt.