100. TdF: Die beeindruckende Sammlung von Fabian Cancellara

Die Tour de France geht in diesem Jahr in ihre 100. Austragung. Im 2. Teil unserer Serie steht Fabian Cancellara im Fokus. Der Berner ist der erfolgreichste Schweizer Fahrer der jüngeren Geschichte. Man kennt ihn fast nur als Träger des Maillot jaune.

Video «Rad: Cancellaras Triumphe an der Tour de France» abspielen

Rad: Cancellaras Triumphe an der Tour de France

1:36 min, vom 28.6.2013

Fabian Cancellaras erfolgreiche «Liaison» mit der Tour de France beginnt 2004. Gleich bei der 1. Teilnahme gewinnt er den Prolog. Dabei schlägt der Berner Tour-Gigant Lance Armstrong.

Prolog als Spezialität

Cancellara gewinnt auch 2007, 2009, 2010 sowie 2012 den TdF-Auftakt und reift zum kompletten Strassenfahrer. An der Tour gelingt dem Zeitfahr-Olympiasieger von Peking jedoch nur ein Erfolg ausserhalb der Rennen gegen die Uhr: 2005 entscheidet er die 4. Etappe in Compiègne für sich, nachdem er auf dem letzten Kilometer alle Sprinter überrascht hat.

«Gelbe» Rekordserie

Obwohl ein Gesamtsieg für ihn in weiter Ferne liegt, blickt Cancellara auf insgesamt 29 Tage als Tour-Leader zurück. Dies ist bisher noch keinem Schweizer gelungen. Ferdy Kübler (1950) und Hugo Koblet (1951) können zwar je einen Gesamtsieg für sich verbuchen. Beide liegen aber mit 11 Tagen in Gelb weit hinter Cancellara zurück.

Heuer wird Cancellara den Rekord aber nicht ausbauen können. Er zieht einen Start an der Österreich-Rundfahrt vor. Die «Tor-Tour» findet also ohne den grössten Schweizer Trumpf statt.

Serie zur 100. Tour de France

Serie zur 100. Tour de France

In einer mehrteiligen Serie blicken wir während der dreiwöchigen Rundfahrt auf die Geschichte der Tour de France zurück.