Cadel Evans kündigt Rücktritt an

Cadel Evans wird seine Profikarriere im Januar 2015 mit der Tour Down Under in seinem Heimatland Australien beenden. Dies bestätigte der 37-Jährige aus dem schweizerisch-amerikanischen BMC-Team der italienischen Zeitung «Gazzetta dello Sport».

Cadel Evans

Bildlegende: Cadel Evans Der Australier konnte auch heuer schon jubeln: Hier bei der Tour of Utah Anfang August. Keystone

Evans hatte 2011 als erster Australier die Tour de France gewonnen, nachdem er 2008 (hinter Alberto Contador) und 2009 (hinter Carlos Sastre) jeweils 2. geworden war. Dieses Jahr wurde er von seinem BMC-Team nicht aufgeboten.

Video «Rad: Schlussetappe, Zusammenfassung («sportpanorama»)» abspielen

Evans' grösster Triumph: Tour-Sieg 2011

3:13 min, aus sportpanorama vom 24.7.2011

2009 kürte sich Evans an der WM in Mendrisio im Strassenrennen zum Weltmeister. 2006 und 2011 triumphierte er bei der Tour de Romandie.

Kleinere Erfolge 2014

In diesem Jahr blieben ihm die ganz grossen Erfolge verwehrt. Immerhin konnte er den Giro del Trentino für sich entscheiden und mehrere Tagessiege an Etappenrennen feiern. Im Giro, den er auf Rang 8 beendete, trug er während vier Etappen die Maglia rosa. Die Vuelta, zu der er mit Samuel Sanchez als Co-Leader gestartet war, beendete er auf dem enttäuschenden 52. Platz.

Helfer von Simon Gerrans

In der kommenden Woche nimmt Evans an der WM in Ponferrada (Sp) teil, wo er sich in den Dienst des australischen Team-Captains Simon Gerrans stellen soll.