Dillier/Lampater nach «Doublette» in Führung

Silvan Dillier und sein Partner Leif Lampater (De) haben am 2. Abend der Sixday-Nights in Zürich nach einem spektakulären Sieg die Führung übernommen. Das Duo entschied die die grosse Jagdprüfung für sich.

Silvan Dillier und Leif Lampater.

Bildlegende: Die Führenden Das schweizerisch-deutsche Duo Silvan Dillier und Leif Lampater. Imago/Archiv

In der grossen Jagdprüfung über 40 Minuten blies der 24-jährige Aargauer Silvan Dillier, der im Vorjahr im Zürcher Hallenstadion gewonnen hatte, mit seinem Partner Leif Lampater zum Grossangriff. Nach einem eindrücklichen Kraftakt konnte das Duo mit einer «Doublette», also einem doppelten Rundengewinn, die alleinige Führung im Gesamtklassement vor Mark Cavendish und Iljo Keisse übernehmen.

Zusammenschluss nach kleiner Américaine

Zuvor war es in der kleinen Américaine zum grossen Zusammenschluss an der Spitze des Klassements gekommen. Das dänische Duo Alex Rasmussen/Marc Hester sicherte sich den Sieg, knapp vor dem Westschweizer Tristan Marguet und seinem deutschen Partner Marcel Kalz. Beide Teams konnten sich wie Cavendish/Keisse einen Rundengewinn gutschreiben lassen.

Bei den Stehern gab es den ersten Schweizer Etappensieg durch Giuseppe Atzeni, der auch die Führung im Gesamtklassement übernahm. Bei den Amateuren liegen weiterhin die Italiener Matteo Alban/Riccardo Donato in Führung, gefolgt vom schweizerisch-dänischen Team Simon Bigum/Elias Helleskov und Pascal Dieterich/Stefan Schneider (Sz/De).

Resultate

Gesamtwertung nach der 2. Nacht:
1. Dillier/Lampater, 118.
2. eine Runde zurück: Mark Cavendish/Iljo Keisse (Gb/Be), 129.
3. De Ketele/De Buyst, 124.

4. Rasmussen/Hester, 112. 5. David Muntaner/Albert Torres (Sp), 105. 6. Marguet/Kalz, 100.
Ferner: 10. fünf Runden zurück: Imhof/Suter (Sz), 44. 12. Grasmann/Freuler, 34. - Bemerkung: 100 Punkte werden mit einer Bonusrunde belohnt.

Sendebezug: SRF 3, Abendbulletin, 27.11.14, 18:45 Uhr / Radio SRF 3, Morgenbulletin, 28.11.14, 08:30 Uhr