Zum Inhalt springen
Inhalt

Rad Froome von Auto angefahren

Chris Froome wurde in einen Unfall verwickelt. Ein Auto folgte dem Briten auf den Bürgersteig und erwischte den dreifachen Tour-de-France-Sieger. Das Velo ist kaputt, Froome blieb glücklicherweise unverletzt.

Der Brite wurde von einem Auto erwischt.
Legende: Schock für Chris Froome Der Brite wurde von einem Auto erwischt. Keystone

Glück im Unglück für Chris Froome: Der dreifache Tour-de-France-Sieger wurde im Training von einem Auto angefahren. Der Unfall blieb für den Briten zum Glück ohne schlimmere Folgen.

Fahrerflucht?

Froome veröffentlichte am Dienstag auf Twitter ein Foto, das ein ziemlich ramponiertes Velo am Strassenrand liegend zeigt. Darunter schrieb der 31-Jährige vom Team Sky: «Wurde soeben absichtlich von einem ungeduldigen Fahrer gerammt, der mir bis aufs Trottoir gefolgt war! Zum Glück bin ich okay.» Gemäss Froome ist der Lenker des Fahrzeugs einfach weitergefahren.

Noch nicht einmal drei Wochen ist es her, seit der Italiener Michele Scarponi auf einer Trainingsfahrt tödlich verunglückt ist. Der 37-Jährige vom kasachischen Team Astana war von einem Kleintransporter überfahren worden.

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Beat Bracher (BeatBracher)
    Herr Räber, ist es für Sie eine Zumutung, dass Sie auf schwächere Verkehrsteilnehmer achten müssen? So wie Sie, hat auch der Velofahrer Freude an einer schnellen Abfahrt, schliesslich hat er sich diese mit dem Aufstieg selber verdient.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Silas Räber (Silair)
    Zum Glück ist nichts schlimmeres passiert. Aber es muss schon mal gesagt sein - diese Radrenn(semi-)profis fahren zum Teil halt schon halsbrecherisch Pässe runter. Als Motorradfahrer musste ich schon einige Male für die Velofahrer schauen damit ich diese nicht abgeräumt habe.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von J. Oberlehrer (basisDEMOKRAT)
      Werter Herr Räber, Christopher Froome ist wohl nicht halsbrecherisch einen Pass heruntergefahren, sondern - lt. seines Twitter-Postings - von einem ungeduldigen Autofahrer absichtlich gerammt worden und dies wohl sogar auf einem Trottoir, bis dorthin habe ihn dieser Autofahrer verfolgt.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von J. Oberlehrer (basisDEMOKRAT)
      @Silas Räber: Ich halte dies für ein sehr gutes und umsichtiges Verhalten von Ihnen, wenn Sie Rücksicht auf schwächere Verkehrsteilnehmer nehmen, auch wenn diese sich nicht regelkonform verhalten sollten. Chapeau! und vielen Dank.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen