Zum Inhalt springen

Rad Geburtstagskind Tuft erster Giro-Leader

Das Orica-Greenedge-Team hat in Belfast das Teamzeitfahren zum Start des Giro d'Italia gewonnen. Erster Träger des rosa Leadertrikots wird damit der Kanadier Svein Tuft. BMC mit den Schweizern Danilo Wyss und Steve Morabito kam auf Rang 3.

Legende: Video Orica gewinnt Teamzeitfahren («sportaktuell») abspielen. Laufzeit 0:22 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 09.05.2014.

Orica setzte sich nach 21,7 Kilometern 5 Sekunden vor dem Team Omega-Pharma-Quickstep mit dem kolumbianischen Mitfavoriten Rigoberto Uran durch. Der Kanadier Svein Tuft, der als erster Orica-Fahrer über die Ziellinie fuhr, nimmt die Etappe vom Samstag damit als Giro-Leader in Angriff. Er feierte am Freitag seinen 37. Geburtstag.

BMC nur 7 Sekunden zurück

Die amerikanisch-schweizerische BMC-Equipe unter Leader Cadel Evans (Au) verlor vor den 140'000 Zuschauern auf dem Belfaster Stadtkurs 7 Sekunden auf Orica und belegte Rang 3.

Der ebenfalls als Anwärter auf den Gesamtsieg gehandelte Nairo Quintana (Kol) und seine Movistar-Equipe verloren als 8. bereits 55 Sekunden.

4 Garmin-Fahrer gestürzt

Den regnerischen Bedingungen zum Opfer fiel die Garmin-Mannschaft, bei der gleich 4 Fahrer zu Fall kamen. Mit 3:26 Minuten Rückstand ist der Giro für Teamleader Daniel Martin wohl schon gelaufen.