Zum Inhalt springen

Leader Yates büsst Zeit ein Schachmann setzt am Giro alle schachmatt

Maximilian Schachmann feiert beim Giro d'Italia mit dem Gewinn der 18. Etappe den grössten Erfolg seiner Karriere.

Legende: Video Schachmann brilliert – Yates leidet abspielen. Laufzeit 0:29 Minuten.
Vom 24.05.2018.

Als erster Deutscher konnte Maximilian Schachmann einen Etappensieg bei der 101. Edition der Italien-Rundfahrt verbuchen. Der 24-jährige Quick-Step-Fahrer holte sich in überlegener Manier das schwere 18. Teilstück über 196 km von Abbiategrasso bis Prato Nevoso mit Bergankunft.

Am Ende des langen Schlussanstiegs liess der Berliner seinen Rivalen Ruben Plaza (Sp) und Mattia Cattaneo (It) keine Chance.

Yates verteidigt Rosa nur mit Mühe

In der Gesamtwertung erlitt der Führende Simon Yates einen Rückschlag, behauptete jedoch sein rosa Trikot. Mit einer wirkungsvollen Attacke auf den letzten beiden Kilometern halbierte der niederländische Titelverteidiger Tom Dumoulin seinen Rückstand auf 28 Sekunden und landete zumindest einen Teilerfolg.

Die letzten Bergetappen versprechen nun grosse Spannung. Dumoulin erreichte das Ziel etwa 11 Minuten hinter dem deutschen Tagessieger.