Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

News aus dem Radsport Wegen Corona: Mäder gibt Forfait für die Tour de France

Mäder auf dem Rad
Legende: Nicht in Frankreich am Start Der Schweizer Gino Mäder. Keystone/JEAN-CHRISTOPHE BOTT

Mäder muss für die Tour de France passen

Die Tour de France 2022 wird ohne Gino Mäder stattfinden. Der Schweizer leidet noch immer unter den Folgen einer Corona-Erkrankung und wurde von seinem Team Bahrain Victorious nicht für die dreiwöchige Landesrundfahrt (ab 1. Juli) aufgeboten. Mäder hatte letzte Woche die Tour de Suisse vor der 5. Etappe aufgeben müssen. Ebenfalls in Frankreich fehlen wird Michael Schär. Der 35-jährige Luzerner, der seit 2011 immer an der Tour de France teilgenommen hat, wurde von seinem Team AG2R nicht berücksichtigt.

Video
Archiv: Mäder wird an der Tour de Romandie Zweiter
Aus Sportpanorama vom 01.05.2022.
abspielen. Laufzeit 2 Minuten 2 Sekunden.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Rolf Huber  (RolfHuber)
    War Mäder geimpft? Bei berühmten Personen wie Sportlern ist dies doch bekannt. Ich finde es seltsam, wenn er trotz Impfung solche Probleme hat.
    1. Antwort von Samuel Nogler  (semi-arid)
      Wer Spitzensport betrieben hat, weiss, dass nur 99% fit sein eben nicht reicht. Ich hätte als Team auch so entschieden und einen 100%-fitten mitgenommen. Die Tour de France ist keine gemütliche Sonntagsnachmittagsfahrt um den Murtensee.
    2. Antwort von Rolf Huber  (RolfHuber)
      Es klingt aber so, als seien es bei Weitem nicht mal 99%.

      Natürlich war klar, dass eine Impfung keine 100%-Garantie bietet. Trotzdem ist es erstaunlich, wie viele dreifach Geimpfte doch ziemlich zünftig erkranken. Man sollte ehrlicher sein. Die Impfung KANN helfen, jedoch wurde und wird bis jetzt zu viel versprochen.
  • Kommentar von markus ellenberger  (ELAL)
    Oje ist das schade hoffe das er sich schnell von dieser Ansteckung erholt gute Besserung.
    1. Antwort von Philipp Spuhler  (PSp)
      Bei Mäder scheint das Corona-Virus nicht harmlos zu verlaufen, die Tour de Suisse musste er deshalb aufgeben. Gute Besserung.