Zum Inhalt springen

Rad Rad-News: Tour de Suisse macht halt in Gstaad

Gstaad organisiert am 12. Juni die Zielankunft der 4. Etappe der Tour de Suisse. Und: Matteo Trentin gewinnt die 10. Etappe der Vuelta.

Das Hotel Palace in Gstaad
Legende: Ferienort als Etappenziel Gstaad beherbergt im kommenden Jahr die Tour de Suisse. Keystone

Die Tour de Suisse 2018 (9. bis 17. Juni) macht zum ersten Mal seit 24 Jahren wieder in Gstaad halt. Der Ferienort im Berner Oberland ist am 12. Juni Zielort der 4. Etappe. Weitere Etappenorte sind Arosa GR, Frauenfeld TG, Gansingen AG, Gommiswald SG, Leukerbad VS und Oberstammheim ZH. In welcher Reihenfolge die Ziel- und Startorte angefahren werden, gaben die Organisatoren der Schweizer Landesrundfahrt mit Ausnahme des Startorts (Frauenfeld) noch nicht bekannt.

Chris Froome verteidigte an der Vuelta auch auf dem zehnten Teilstück, eine Bergetappe mit Ziel in der Nähe von Murcia, sein Leadertrikot. Der Tagessieg ging an den Italiener Matteo Trentin, der aus einer ursprünglich 18 Fahrer umfassenden Fluchtgruppe heraus im Zweierspurt vor dem Spanier José Joaquin Rojas gewann. Trentin hatte in der ersten Vuelta-Woche schon die Etappe in Tarragona - damals im Spurt des Feldes - für sich entschieden.