Guerdat und Fuchs mit starkem Auftakt

Beim Weltcup-Finale der Springreiter in Las Vegas liegen die Schweizer Steve Guerdat und Martin Fuchs nach dem Jagdspringen in Lauerstellung. Pius Schwizer hat mit 2 Abwürfen noch Steigerungspotenzial.

Video «Reiten: Weltcupfinal Las Vegas» abspielen

Guerdat und Fuchs erfolgreich gestartet

0:17 min, vom 17.4.2015

Ein Einstand nach Mass in zweifacher Hinsicht erlebte Martin Fuchs im Sattel von PSG Future. Der 22-jährige Zürcher klassierte sich bei seiner Final-Premiere in der ersten Prüfung auf dem 7. Rang.

2 Plätze vor ihm liegt Steve Guerdat. Der Olympiasieger kam mit seiner Stute Paille ebenfalls fehlerfrei durchs Jagdspringen. Zudem drehte er im Thomas&Mack-Centre in der US-Spielerstadt eine schnelle Runde und befindet sich in Lauerposition.

Weniger gut gelang die erste Finalprüfung Pius Schwizer. Der Vorjahressieger im Jagdkurs beklagte mit Toulago zwei Abwürfe und musste sich mit Rang 24 bescheiden.

Shooting-Star an der Spitze

In Führung liegt Shooting-Star Bertram Allen mit Molly Melone. Mit seinen erst 19 Jahren ist der Ire der zweitjüngste Reiter im Finalfeld.

Das Weltcup-Finale wird am Freitagabend Ortszeit mit der zweiten Prüfung, einem Springen nach Wertung A mit Stechen, fortgesetzt. Die besten 30 Reiter erreichen den Final vom Sonntag.