Schweizer Springreiter verpassen Final

Der einheimische Springreiter Jens Fredricson auf Lunatic hat den Grand Prix am CSIO in Falsterbo (Sd) gewonnen. Die Schweizer verpassten das Stechen.

Christina Liebherr

Bildlegende: Christina Liebherr Die Schweizerin ritt auf ihrem Pferd Callas auf den 15. Platz. EQ Images

Jens Fredricson blieb auch im Stechen fehlerlos und distanzierte den Deutschen Marcus Ehning (Chopin) um 67 Hundertstel. Rang 3 ging an den Niederländer Jeroen Dubbeldam (Utascha).

Liebherr auf Rang 15

Die Schweizer verpassten das Stechen allesamt. Als beste helvetische Vertreterin nach dem 1. Umgang klassierte sich Christina Liebherr auf Callas mit einem Abwurf im 15. Rang.

Steve Guerdat (Nasa), Niklaus Rutschi (Windsor) und Romain Duguet (Quorida de Treho) mussten 8 Fehlerpunkte und mehr hinnehmen.