Starke Schweizer im Jagdspringen

Am CSI Basel ist das Jagdspringen eine Beute der Schweizer Reiter geworden. Pius Schwizer sorgte auf Ulysse für den 1. Schweizer Erfolg am topbesetzten Basler Event. Die Einheimischen belegten zudem die Ränge 3 bis 5.

Pius Schweizer gewann das Jagdspringen vom Samstag.

Bildlegende: Erster Schweizer Sieg in Basel Pius Schweizer gewann das Jagdspringen vom Samstag. EQ

Schwizer siegte in 55,49 Sekunden mit 52 Hundertsteln Vorsprung auf den US-Amerikaner Richard Spoone.

Auf den Plätzen 3 bis 5 klassierten sich mit Beat Mändli,Paul Estermann und Werner Muff 3 weitere Einheimische.

«Endlich hat es einmal in Basel geklappt. Ulysse ist wieder gut  drauf. Zweimal hatten wir bisher in Basel Pech, jetzt konnten wir schon den dritten Sieg in einem Monat einfahren», sagte der Weltranglisten-Siebte Schwizer.

Ahlmann doppelte nach

Einen Tag nach dem Erfolg im Punktespringen doppelte der Deutsche Christian Ahlmann in der Hauptprüfung vom Samstag nach. Mit Asca Z siegte er im Stechen mit einem Vorsprung von sechs Hundertsteln auf Patrice Delaveau. Bester Schweizer war der Luzerner Paul Estermann mit Maloubet du Temple (8.)

Resultate

Basel. CSI-5*. Grosses Basler Jagdspringen (Wertung C, 4 Sek. pro Abwurf, Dotation: 40'000 Fr.):

1. Pius Schwizer (Sz), Ulysse, 55,49 (0 Strafsekunden). 2. Richard Spooner (USA), Billy Blanca, 56,01 (0). 3. Beat Mändli (Sz), Una Traviatta, 56,45 (0). 4. Paul Estermann (Sz), Naiade d'Auvers, 56,48 (0). 5. Werner Muff (Sz), Zwinulana, 56,86 (0). 6. Laura Renwick (Gb), Beluga, 58,35 (4). - Ferner die ebenfalls klassierten Schweizer: 9. Niklaus Rutschi, Ulina, 61,06 (4). 12. Paul Freimüller, Carlos, 66,54 (4).

S/A mit Stechen (Hauptspringen vom Samstag, 150 cm, Dotation: 50'000 Fr.): 

1. Christian Ahlmann (De), Asca Z, 0/33,54. 2. Patrice Delaveau (Fr), Lacrimoso, 0/33,60. 3. Marc Houtzager (Ho), Uppity, 0/33,89. 4. Jeroen Dubbeldam (Ho), Utascha, 0/34,03. 5. Maikel van der Vleuten (Ho), Eureka, 0/34,54. 6. Simon Delestre (Fr), Bois Margot, 4/34,17. - Ferner: 8. Paul Estermann (Sz), Maloubet du Temple, 4/36,54. alle im Stechen. 18. Alexandra Fricker (Sz), Memphis, 4/59,16. 19. Pius Schwizer (Sz), Picsou du Chêne, 4/59,28. 23. Martin Fuchs (Sz), PSG Future, 4/60.95. 28. Janika Sprunger (Sz), Uptown Boy, 4/61,62. 35. Steve Guerdat (Sz), Sidney, 12/59,91, alle im Normalparcours.