Zum Inhalt springen
Inhalt

Reiten Überzeugender Start der Schweizer Reiter

An der EM in Göteborg liegt das Schweizer Quartett nach dem ersten Tag an der Spitze. In der Zwischenwertung führt die Schweiz vor Frankreich und Schweden.

Steve Guerdat und Bianca.
Legende: Auf Kurs Steve Guerdat und Bianca. imago

Nach einem mässigen Auftakt von Startreiterin Nadja Peter-Steiner, die das Streichresultat lieferte, hievten Romain Duguet, Martin Fuchs und Steve Guerdat die Schweiz an die Spitze. In der Zwischenwertung führt das Quartett vor Frankreich und Schweden.

Im Einzelklassement liegt Lokalmatador Peder Fredricson in Führung. Er absolvierte den Parcours auf All In in 75,50 Sekunden.

3 Schweizer in den besten 11

Das Schweizer Männer-Trio ist in Lauerstellung: Guerdat mit Bianca (4.), Fuchs auf Clooney (7.) und Duguet im Sattel von Twentytwo des Biches (11.) liegen allesamt innerhalb eines Abwurfs und somit in Schlagdistanz. Den Parcours nahmen 81 Paare in Angriff, 17 Nationen stellen eine Equipe.

Der Kampf um die Team-Medaillen wird am Donnerstagnachmittag und Freitagabend in je einem Umgang fortgesetzt. Der Punkterückstand nach diesen drei Ritten wird auch in die zwei Durchgänge vom Sonntag mitgenommen, wenn der Einzel-Europameister erkoren wird.