Zum Inhalt springen
Inhalt

Rudern Gmelin gewinnt historische WM-Goldmedaille

Jeannine Gmelin ist ihrer Favoritenrolle gerecht geworden: Die Zürcherin holte an der WM in Sarasota im Einer Gold. Es ist die erste WM-Medaille für eine Schweizerin in einer olympischen Bootsklasse.

  • Jeannine Gmelin übernimmt im 2. Streckenviertel das Kommando
  • Die Zürcherin krönt das stärkste Jahr ihrer Karriere mit ihrer ersten WM-Medaille
  • Damit gewinnt Gmelin als erste Schweizerin eine WM-Medaille in einer olympischen Bootsklasse

An der WM im US-Bundesstaat Florida stach der letzte Schweizer Triumph: Topfavoritin Jeannine Gmelin sicherte sich im Einer die Goldmedaille. Die Zürcherin setzte sich vor der Britin Victoria Thornley und Magdalena Lobnig aus Österreich durch.

Gmelin hatte ein enges Rennen erwartet, doch sie hatte sich getäuscht. Nachdem sie nach 500 m auf Platz 4 gelegen hatte, übernahm die Schweizerin auf dem zweiten Streckenviertel die Führung. Bei Rennhälfte betrug der Vorsprung 53 Hundertstelsekunden, in der Folge baute sie diesen kontinuierlich aus. Das Ziel erreichte sie 1,92 Sekunden vor der zweitklassierten Thornley.

Jeannine Gmelin bei der Medaillenzeremonie.
Legende: Pure Freude Jeannine Gmelin bei der Medaillenzeremonie. Keystone

Krönung einer perfekten Saison

Die 27-Jährige aus Uster blickt auf eine resultatmässig perfekte Saison zurück, hatte sie doch bereits die Weltcup-Regatten in Belgrad und Luzern für sich entschieden. Dazwischen verpasste sie wegen einer Rippenverletzung die EM in Racice und die Weltcup-Regatta in Poznan.

In Sarasota schloss die Skifferin eine Lücke in ihrem Palmarès, nachdem sie an der WM 2015 sowie im Vorjahr an den Olympischen Spielen als Fünfte jeweils leer ausgegangen war. Vor Gmelin hatte noch keine Schweizerin eine WM-Medaille in einer olympischen Bootsklasse gewonnen.

Legende: Video Die Medaillenübergabe an Gmelin abspielen. Laufzeit 03:35 Minuten.
Aus sportlive vom 01.10.2017.

Sendebezug: SRF info, sportlive, 1.10.2017, 16:10 Uhr

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.