San Francisco: Die 49ers wollen den Sechsten

Die 49ers werden noch immer mit Joe Montana und den dazugehörigen 4 Super-Bowl-Titeln assoziiert. Doch in San Francisco hat unlängst eine neue Zeitrechnung begonnen.

San Franciscos Nummer 7, Quarterback Colin Kaepernick, soll für den 6. Titel der Vereinsgeschichte sorgen.

Bildlegende: Hoffnungsträger San Franciscos Nummer 7, Quarterback Colin Kaepernick, soll für den 6. Titel der Vereinsgeschichte sorgen. Keystone

Nach dem letzten Super-Bowl-Triumph 1994 versank die Equipe aus Kalifornien in der Versenkung. Bis letzte Saison. Da spielte sich das Traditionsteam zurück nach oben. Damals noch im Halbfinal knapp am späteren Super-Bowl-Champion New York Giants gescheitert, gab es für die Goldhelme diese Saison nur ein Ziel: das Erreichen des Super Bowls.

Steiniger Weg nach New Orleans

Der Weg dorthin war kein einfacher. Bereits das erste Playoff-Spiel war ein schwieriges.

Gegen die Green Bay Packers mussten die 49ers zum ersten Mal beweisen, was sie wirklich drauf haben. Am Schluss gab es einen hartumkämpften 45:31-Sieg. Noch schwieriger wurde es in Atlanta. 0:17 lagen die Kalifornier zurück, ehe sie zum grossen Comeback ansetzten und die Falcons mit 28:24 niederrangen. Somit war der Weg in den Super Bowl XLVII frei. Dort treffen die 49ers auf die Baltimore Ravens.

Aus Montanas Schatten treten

Im Duell der Gebrüder Harbaugh (beide sind Headcoaches) kann San Francisco in der Nacht auf Montag zum 6. Mal den Titel gewinnen und damit Joe Montana zumindest ein wenig vergessen machen. Mit Spielern wie Vernon Davis, Colin Kaepernick und Randy Moss ist das Potenzial dafür auf jeden Fall vorhanden.

TV-Hinweis

SRF zwei überträgt den Super Bowl XLVII live. In der Nacht von Sonntag (ab 23.40 Uhr) auf Montag können Sie das Spektakel in New Orleans live mitverfolgen.