Bereits wieder 3 Weltrekorde

Nur 3 Tage nach dem Ende der Langbahn-WM in Barcelona sind am Kurzbahn-Weltcup in Eindhoven 3 Weltrekorde aufgestellt worden - unter anderem durch die zweifache Weltmeisterin Katinka Hosszu.

Hosszu schwamm kurz nach ihren 2 WM-Titeln einen Weltrekord.

Bildlegende: Weiter in Topform Katinka Hosszu schwamm kurz nach ihren 2 WM-Titeln einen Weltrekord. Keystone

Die 24-jährige Ungarin Hosszu verbesserte im Vorlauf über 200 Meter Lagen die aus dem Jahre 2009 datierende Bestmarke der Amerikanerin Julia Smit um 0,21 Sekunden auf 2:04,39. Hosszu hatte an den WM Gold über 200 und 400 Meter Lagen gewonnen.

Über 50 Meter Crawl senkte die Einheimische Ranomi Kromowidjojo die fünfjährige Marke ihrer Landsfrau Marleen Veldhuis um eine Hundertstel-Sekunde auf 23,24.

Auch Le Clos mit Bestzeit

Für einen weiteren Weltrekord sorgte der südafrikanische Delfin-Spezialist Chad Le Clos über acht Bahnlängen. Der Weltmeister und Olympiasieger unterbot den alten Richtwert in 1:49,04 Minuten um sieben Hundertstel.

Video «Le Clos' WM-Titel über 200 m Delfin in Barcelona» abspielen

Le Clos' WM-Titel über 200 m Delfin in Barcelona

2:12 min, vom 31.7.2013