Zum Inhalt springen

Schwimmen Meichtry beendet Karriere

Dominik Meichtry hat seinen Rücktritt bekanntgegeben. Mit drei Olympiateilnahmen und über 30 Schweizermeistertiteln war der bald 30-jährige St. Galler während 12 Jahren das Aushängeschild des Schweizer Schwimmsports.

Dominik Meichtry nach einem Rennen an der WM 2013 in Barcelona.
Legende: Schlussstrich Dominik Meichtry kehrt dem Wettkampfsport den Rücken. EQ Images

Zu den grössten Erfolgen in der Karriere von Meichtry gehören ein 6. Rang über 200 m Freistil an den Olympischen Spielen 2008 in Peking sowie der Vize-Europameistertitel 2008 auf der gleichen Distanz (Kurzbahn).

«Ich durfte 12 Jahre lang Mitglied der Schweizer Nationalmannschaft sein. Eine Karriere, wie ich sie erlebt habe, hätte ich mir nie träumen lassen», liess der seit 2005 in Los Angeles wohnhafte Meichtry in einem Communiqué verlauten.

Legende: Video Meichtrys EM-Silber 2008 abspielen. Laufzeit 0:59 Minuten.
Vom 14.12.2008.

Meichtry, aktueller Schweizer Rekordhalter über 100m (50m-Becken), 200m (25m/50m) und 400m (25m/50m) Freistil wird dem Schwimmsport erhalten bleiben: «Ich möchte den Schwimmsport fördern und die Community beratend unterstützen.»

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Nick Huber, Oetwil
    Vielen Dank Herr Meichtry! Sie waren seit 12 Jahren regelmässig in den Schlagzeilen, haben im Schwimmsport für schweizer Verhältnisse für sensationelle Resultate gesorgt, auch wenn es leider nie zum ganz grossen Coup gereicht hat, und sind für einige Jungathleten sicherlich ein würdiges Vorbild. Danke für alles und viel Spass in ihrer wohl verdienten Freizeit!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen