Das war der Parallel-Slalom

Ester Ledecka (Tsch) und Roland Fischnaller (It) holen in Kreischberg WM-Gold. Aus Schweizer Sicht verlief das Rennen enttäuschend.

Ester Ledecka in Aktion

Bildlegende: Neue Weltmeisterin Ester Ledecka aus Tschechien holt im Parallel-Slalom Gold. EQ Images

Finals Parallel-Slalom

Der Ticker ist abgeschlossen.
  • 14 :18

    Fischnaller (It) holt Weltmeistertitel

    Der Italiener holt sich vor Andrey Sobolew aus Russland die Goldmedaille.

    Video «Snowboard: WM Kreischberg, Parallel-Slalom Final Männer» abspielen

    Der Final der Männer

    0:59 min, vom 22.1.2015

  • 14 :14

    Rok Marguc (Sln) holt Bronze

    Im Steilhang entscheidet der Slowene das enge Duell für sich. Aaron March (It) bleibt nur der undankbare 4. Rang.

  • 14 :09

    Ester Ledecka (Tsch) ist Weltmeisterin

    Die 19-jährige Tschechin profitiert von einem Fehler von Dujmovits (Ö) und holt sich die Goldmedaille.

    Video «Snowboard: WM Kreischberg, Final Parallel-Slalom Frauen» abspielen

    Der Final der Frauen

    0:49 min, vom 22.1.2015

  • 14 :05

    Bronze für Österreich

    Marion Kreiner gewinnt den kleinen Final 4 Hundertstel vor Selina Jörg (De).

  • 14 :00

    Fischnaller (It) souverän im Final

    Der Routinier aus Italien folgt Sobolew in den Final. Rok Marguc (Sln) kämpft im kleinen Final um Bronze.

  • 13 :58

    Andrey Sobolew (Russ) ist erster Finalist

    Der Russe hat um 4 Hundertstel die Nase vorn und gewinnt somit zumindest Silber. Aaron March (It) ist im kleinen Final.

  • 13 :56

    Die Tschechin Ester Ledecka fordert Julia Dujmovits

    Marion Kreiner kann den Finaleinzug von Ledecka nicht verhindern. Die Österreicherin trifft im kleinen Final auf Selina Jörg (De).

  • 13 :53

    Julia Dujmovits (Ö) steht im Final

    Die österreichische Olympiasiegerin im Slalom hat eine Medaille auf sicher. Sie zieht in den Final ein.

  • 13 :51

    Die Halbfinalpaarungen bei den Männern

    Die Halbfinal-Duelle bei den Männern heissen Andrey Sobolew (Russ) gegen Aaron March (It) und Marguc Rok (Sln) gegen Roland Fischnaller (It).

  • 13 :47

    Patrizia Kummer zu ihrem frühen Out

    Video «Kummer im Interview» abspielen

    Kummer im Interview

    0:39 min, vom 22.1.2015

  • 13 :40

    Zwei Österreicherinnen im Halbfinal

    Mit Julia Dujmovits und Marion Kreiner stehen zwei Einheimische im Halbfinal. Dujmovits trifft auf Selina Jörg (De), Marion Kreiner kämpft gegen Ester Ledecka (Tsche) um den Finaleinzug.

  • 13 :34

    Julie Zogg scheidet als letzte Schweizer Hoffnung aus

    Der letzte Schweier Trumpf verliert das Duell gegen die Olympiasiegerin von Sotschi. Die Österreicherin Dujmovits steht damit als erste Fahrerin im Halbfinal.

    Video «Das Out von Julie Zogg» abspielen

    Das Out von Julie Zogg

    1:02 min, vom 22.1.2015

  • 13 :23

    Julie Zogg trifft im 1/4-Final auf eine Österreicherin

    Die Schweizerin muss im 1/4-Final gegen die Österreicherin Julia Dujmovits antreten.

  • 13 :19

    Kaspar Flütsch ebenfalls draussen

    Der einzige Schweizer bei den Männern scheidet aus. Im unteren Teil überholt ihn der Italiener Felicetti. Bei den Männern sticht damit auch der letzte Trumpf nicht.

    Video «Das Duell von Flütsch» abspielen

    Das Duell von Flütsch

    0:49 min, vom 22.1.2015

  • 13 :11

    Patrizia Kummer scheidet aus

    Patrizia Kummer verliert ihr Duell gegen die Russin Tudegeschewa und scheidet aus.

    Video «Das Duell von Kummer» abspielen

    Das Duell von Kummer

    0:48 min, vom 22.1.2015

  • 13 :05

    Julie Zogg im 1/4-Final

    Die Schweizerin fährt im 1. Lauf 30 Hundertstel schneller als Sobolewa (Russ) und steht somit im Viertelfinal. Ein guter Start aus Schweizer Sicht.

  • 12 :58

    Die 1/8-Final-Paarungen der Schweizer

    Kaspar Flütsch trifft im ersten Duell auf Mirko Felicetti (It). Bei den Frauen bekommt es Julie Zogg mit Natalia Soboleva aus Russland zu tun, Patrizia Kummer fährt gegen Ekaterina Tudegeschewa (Russ).

  • 12 :54

    Alles bereit für die Achtelfinals

    Ein Blick an den Start.

    Bildlegende: Blick hinauf zum Start Die Piste ist bereit. SRF

  • 12 :49

    Die Ausgangslage aus Schweizer Sicht

    Bei den Männern hat sich einzig Kaspar Flütsch für den Final qualifiziert. Nevin Galmarini, der Silber-Held von Sotschi, blieb in der Qualifikation hängen und muss seine Medaillen-Hoffnungen in der Disziplin Slalom begraben. Bei den Frauen sind mit Patrizia Kummer und Julie Zogg zwei Schweizer Hoffnungen weiterhin im Rennen.

  • 12 :46

    Die Entscheidung im Parallel-Slalom steht an

    Herzlich Willkommen zu einer weiteren Medaillen-Entscheidung an der Freestyle-WM in Kreischberg (Ö). Die Parallel-Slalom-Finals der Snowboarder stehen auf dem Programm. Bei den Frauen und Männern haben noch je 16 Athletinnen und Athleten die Chance auf Edelmetall. In Kürze gehts los.