Fanny Smith erneut auf dem Podest

Skicrosserin Fanny Smith ist beim Weltcuprennen in Sotschi (Russ) auf den 3. Rang gefahren. Somit verteidigt die 20-jährige Waadtländerin ihre Führung im Gesamtweltcup. Alex Fiva mussten sich mit dem 4. Platz begnügen, wobei aber auch er Gesamtweltcup-Leader bleibt.

Video «Fanny Smith erneut auf dem Podest» abspielen

Fanny Smith erneut auf dem Podest

1:57 min, vom 19.2.2013

Das Schweizer Skicross-Team konnte auch im Olympia-Austragungsort von 2014 überzeugen: Nachdem Katrin Müller und Armin Niederer bereits im Achtelfinal ausgeschieden waren, sprangen die anderen Schweizer in die Bresche.

Fanny Smith und Emilie Serain mussten sowohl im Viertelfinal als auch im Halbfinal im gleichen Lauf starten. Dabei konnten sie sich jeweils souverän gegen ihre beiden Konkurrentinnen durchsetzen und sich für den Final qualifizieren.

Sturz von Smith verhindert noch bessere Platzierung

Im Finaldurchgang musste Smith wegen einem kleinen Sturz kurz vor dem Ziel den Vortritt den Kanadierinnen Kelsey Serwa und Marielle Thompson lassen. Emilie Serain wurde hinter dem Trio 4.

Alex Fiva konnte sich im Final nicht durchsetzen und musste sich mit dem 4. Platz begnügen. Der schweizerisch-amerikanische Doppelbürger behält jedoch - wie auch Smith - die Gesamtweltcupführung.