Zum Inhalt springen

Ski Freestyle Fiva verpasst zweiten Sieg in Serie knapp

Skicrosser Alex Fiva erfreut sich weiterhin einer guten Form. Nach seinem Sieg in Idre am Samstag fährt der Bündner als Zweiter auch bei der Reprise aufs Podest. Nur ein Franzose war schneller.

Legende: Video Rennbericht vom Weltcup in Idre abspielen. Laufzeit 2:09 Minuten.
Aus sportpanorama vom 14.01.2018.

Nicht viel hat gefehlt und Alex Fiva hätte nur 24 Stunden nach seinem 11. Weltcup-Sieg den 12. feiern können. Jean Frédéric Chapuis machte dem Schweizer bei der Reprise im schwedischen Idre allerdings einen Strich durch die Rechnung. Der Franzose überholte Fiva im Final-Lauf und rettete den Vorsprung bis ins Ziel.

Die Form stimmt

Nach anfänglichen Schwierigkeiten kommt Fiva nun immer besser in Fahrt. Der 2. Rang in Idre ist bereits der 3. Podestplatz in Serie für den 31-Jährigen. In den 4 Rennen zuvor verpasste der Bündner den Sprung in die Top 3 jeweils deutlich.

Legende: Video Der Finallauf in voller Länge abspielen. Laufzeit 1:31 Minuten.
Vom 14.01.2018.

Bischofberger schon früh out

Die weiteren Schweizer konnten nicht ganz an die Leistung vom Samstag anknüpfen. Für Weltcup-Leader Marc Bischofberger bedeutete bereits der Viertelfinal Endstation. Dasselbe Schicksal ereilte Armin Niederer und Jonas Lenherr.

Romain Détraz, der am Samstag noch Vierter wurde, kam nicht über den Achtelfinal hinaus. Auch Timo Müller und Joos Berry mussten die Segel bereits nach der ersten Runde streichen.

Frauen-Rennen abgesagt: Quali-Resultat bringt Fanny Smith Rang 2

Bei den Frauen wurde aufgrund des starken Windes aus Sicherheitsgründen auf den Wettkampf verzichtet. Der Sieg, basierend auf den Laufzeiten der Qualifikation, ging deshalb wie am Vortag an die Schwedin Sandra Näslund. Für die Waadtländerin Fanny Smith resultierte der 2. Platz.

Sendebezug: srf.ch, Webonly-Livestream, 14.01.2018, 11:55 Uhr