Loitzl tritt zurück

Skispringer Wolfgang Loitzl hat drei Tage vor seinem 35. Geburtstag sein Karriereende bekanntgegeben. Der Oberösterreicher hatte zu Saisonbeginn nicht zur nötigen Topform gefunden und die Teilnahme an der Vierschanzentournee verpasst.

Wolfgang Loitzl winkt in die Kameras der Fotografen.

Bildlegende: Zieht sich aus dem Skisprung-Zirkus zurück Wolfgang Loitzl. Keystone

«Die Erfolglosigkeit ist der Hauptgrund für meinen Rücktritt. Die vergangenen Wochen waren für mich sehr schwierig und das Arbeiten für den Erfolg sehr mühsam», erklärte Loitzl im Rahmen des Weltcup-Skifliegens am Kulm.

Loitzls grösste Erfolge waren der WM-Titel 2009 von der Normalschanze und der Gewinn der Vierschanzentournee 2008/09. Insgesamt feierte der Österreicher vier Weltcupsiege, die er alle innerhalb von zwei Wochen zu Jahresbeginn 2009 in Garmisch-Partenkirchen, Innsbruck und Bischofshofen (Tourneesiege) sowie wenige Tage später in Zakopane realisierte.

Mit der starken österreichischen Mannschaft holte er zudem acht Team-Goldmedaillen.

Video «Ski nordisch: Vierschanzentournee» abspielen

Loitzl gewinnt die Vierschanzentournee

3:06 min, aus sportaktuell vom 6.1.2009