Totaler Triumph für Stefan Kraft

Stefan Kraft gewinnt beim Skifliegen in Planica das letzte Springen der Saison und krönt sich damit zum Sieger im Gesamtweltcup. Simon Ammann belegt zum Abschluss Platz 21.

Video «Stefan Kraft räumt ab» abspielen

Stefan Kraft räumt ab

0:19 min, vom 26.3.2017

Kraft hätte vor dem letzten Springen theoretisch noch von Kamil Stoch, der Fünfter wurde, von der Spitze verdrängt werden können. Aber auch der Pole musste die Überlegenheit des Salzburgers neidlos anerkennen.

Ammann bei Kraft-Demonstration auf Rang 21

Das Springen vom Sonntag wurde nach einem Durchgang, der noch bei idealen Bedingungen stattfand, gewertet. Kraft stand bei seinem 8. Saisonsieg einen Flug auf 250 m. Er gewann 8,1 Zähler vor dem Deutschen Andreas Wellinger.

Dritter wurde der Japaner Noriaki Kasai. Simon Ammann setzte nach 220 m auf und belegte zum Abschluss des Skisprung-Winters Platz 21.

Stefan Kraft.

Bildlegende: Kommt auch bei den Fans an Stefan Kraft. Imago

Kraft dreht Mitte Saison auf

Kraft, der als erster Österreicher seit Gregor Schlierenzauer vor vier Jahren den Gesamt-Weltcup gewann und somit die Nachfolge von Peter Prevc antritt, blickt auf eine tolle Saison zurück: Mit zwei WM-Goldmedaillen in Lahti, dem Skiflugweltrekord in Vikersund (253,5 m), dem Sieg bei der neuen Raw-Air-Tour durch Norwegen und dem Gewinn der Overall- und der Skiflug-Wertung ist er der Mann der zweiten Winterhälfte.

Einzig der Doppel-Olympiasieger Stoch schnappte ihm mit dem Sieg an der Vierschanzentournee eine prestigeträchtige Auszeichnung weg.

Sendebezug: Radio SRF 3, Abendbulletin, 24.03.2017

Resultate