Christian Haller auf dem Podest

Christian Haller ist beim Weltcup-Auftakt der Snowboarder in Cardrona (Neus) in der Halfpipe auf das Podest gesprungen. Im Frauen-Wettkampf erreichten zwei Schweizerinnen den Final-Durchgang.

Video «Christian Haller auf dem Podest («sportaktuell»)» abspielen

Christian Haller auf dem Podest («sportaktuell»)

0:27 min, vom 24.8.2013

Christian Haller glückte im neuseeländischen Winter der Auftakt in die Olympia-Saison: Der Bündner klassierte sich auf dem 3. Rang. Geschlagen wurde er nur von den Japanern Ayumu Hirano und Taku Hiraoka.

«Extrem hohes Level»

Für Haller ist es der zweite Podestplatz der Karriere nach dem 3. Rang von Saas Fee 2007. «Mein Ziel war das Podest», freute er sich. «Das war mein erster Wettkampf nach einer langen Sommerpause.» Das Level sei schon extrem hoch gewesen, erklärte Haller weiter.

Weltmeister Iouri Podladtchikov scheiterte bereits im Halbfinal und musste sich Platz 13 begnügen. Unmittelbar hinter dem Zürcher klassierte sich David Hablützel auf dem 14. Rang als drittbester Schweizer.

Putschert knapp vor Haller

Im Frauen-Wettkampf standen gar zwei Schweizerinnen im Final-Durchgang: Nadja Putschert und Ursina Haller mussten sich am Ende allerdings mit den Rängen 11 und 12 begnügen. Den Sieg holte sich die routinierte Kelly Clark (USA).