Kleine Kristallkugel für Kummer

Kleine Kugel – grosser Erfolg: Patrizia Kummer gewinnt zum 3. Mal den Parallelslalom-Weltcup.

Ein 8. Rang reichte Patrizia Kummer in Winterberg zum 3. Gewinn der kleinen Kristallkugel. Bereits 2012/13 und 2013/14 war die Walliserin die Königin im Parallelslalom. 3 Mal konnte sie zudem den Gesamtweltcup für sich entscheiden. «Meine insgesamt siebte Kugel zu gewinnen, war gleich schwer wie die erste», sagte Kummer nach dem Triumph.

Zum 4. Gewinn der grossen Kugel nach 2010/11, 2011/12 und 2013/14 reichte es der 28-Jährigen heuer nicht. Die Tschechin Ester Ledecka brachte ihre Führung mit einem 7. Rang ins Trockene, Kummer beendete den Alpin-Gesamtweltcup auf dem 3. Platz.

Starke Teamleistung

Neben der kristallenen Auszeichnung gab es im deutschen Winterberg weiteren Grund zur Freude. Ladina Jenny verpasste mit Rang 4 einen Podestplatz nur knapp. Julie Zogg auf Platz 5 war die 3. Schweizer Athletin in den Top 10.

Bei den Männern war Nevin Galmarini auf Rang 7 bester Schweizer. In den Overall-Wertungen des Weltcups schaffte es kein Schweizer in die Top 10.

Video «Kummer kann in Winterberg jubeln» abspielen

Kummer kann in Winterberg jubeln

0:23 min, vom 6.3.2016