Sensationelles WM-Silber im Slopestyle für Huber

Der Schweizer Snowboarder Nicolas Huber gewinnt an der WM in der Sierra Nevada überraschend Silber im Slopestyle. Bei den Frauen wird Isabel Derungs Fünfte.

Nicolas Huber lag dank einem starken 1. Run lange in Führung und musste sich schliesslich nur dem überragenden Belgier Seppe Smits geschlagen geben. Bronze holte sich der Amerikaner Chris Corning.

Aus dem Nichts zu Edelmetall

Der Medaillengewinn des Zürchers kommt äusserst überraschend. Im Weltcup bestritt der 22-Jährige bisher erst einen Wettkampf. Er landete dabei Ende Januar in Laax nur auf dem 27. Platz.

«  Jetzt bin ich Zweiter – voll geil! »

Nicolas Huber

Huber löste erst vor wenigen Wochen eine FIS-Lizenz und holte sich die entsprechenden Punkte im Europacup. Für die WM hat er sich mit starken Leistungen vor einer Woche am Selektionsanlass von Swiss-Ski empfohlen.

Video «Huber: «Ich glaube es selber noch nicht»» abspielen

Huber: «Ich glaube es selber noch nicht»

2:34 min, vom 11.3.2017

Der Männedorfer war regelrecht überrumpelt vom eigenen Erfolg: «Ich hätte das nie erwartet.» Auch seine Gefühlswelt konnte mit den Ereignissen kaum Schritt halten: «Es hat sich noch keine richtige Emotion eingestellt.»

Derungs am Podest vorbei

Bei den Frauen verpasste Isabel Derungs als Fünfte das Podest um 10,60 Punkte. Gold ging an Laurie Blouin aus Kanada. Trotzdem war die Bündnerin nach dem Wettkampf zufrieden: «Die WM ist für mich ein voller Erfolg.»

Sendebezug: sportlive, SRF zwei, 11:50 Uhr, 11.3.2017