White fliegt hoch - Podladtchikov liegt flach

Bei den prestigeträchtigen X-Games in Aspen hat Iouri Podladtchikov im Halfpipe-Final nicht antreten können. Eine Magen-Darm-Grippe legte den Zürcher flach. Den Sieg sicherte sich zum sechsten Mal in Serie US-Star Shaun White.

An Shaun White gab es einmal mehr kein Vorbeikommen.

Bildlegende: Herr der Lüfte An Shaun White gab es einmal mehr kein Vorbeikommen. Keystone

Als White seine Rekordserie bejubelte, lag sein grösster Herausforderer bereits im Bett. Podladtchikov hatte sich 3 Tage nach dem Sieg in der Qualifikation zum Verzicht entschlossen.

«Mich hat eine Magen-Darm-Grippe erwischt», meldete der Doppel-Weltmeister aus seiner Unterkunft. 7 Tage nach seinen Goldflügen an der FIS-WM in Stoneham zwang ein Virus den 24-jährigen Zürcher zur ausserplanmässigen Zwischenlandung.

Seit 3 Jahren ungeschlagen

White liess keine Zweifel an der Verlängerung seiner Rekord-Dominanz aufkommen. Der seit 3 Jahren weltweit ungeschlagene Doppel-Olympiasieger setzte schon im 1. Run mit 95 Punkten eine unüberwindbare Marke. Im 2. Durchgang wiederholte der 26-Jährige sein Programm vom Vorjahr mit 4 Ausführungen des «Double Cork 1260».

Eine ungewohnt fehlerhafte Darbietung leistete sich Christian Haller. Er kam nicht auf Touren und stürzte 2 Mal. Der letzte Finalplatz war die Quittung für den Bündner.