Zum Inhalt springen

Sports Awards Das waren die «Sports Awards»

Bei den «Sports Awards» wurden am Sonntag die besten Sportlerinnen und Sportler des Jahres ausgezeichnet. Hier können Sie nachlesen, wie die Gala im Leutschenbach verlief.

Legende: Video «Die «Sports Awards» 2014 » abspielen. Laufzeit 155:00 Minuten.
Aus Sport vom 14.12.2014.

Das waren die «Sports Awards»

Der Ticker ist abgeschlossen

23 Kommentare

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von David Jundt, Binningen
    Marcel Fässler wurde nie nominiert, obwohl er zweimal Le Mans gewann. Jetzt geschah dasselbe mit Buemi, der wie Fässler Sportwagenweltmeister wurde. Es ist eine Schande, wie die Motorsportler und ihre internationalen Leistungen einfach ignoriert werden. Wenn Sportler und Medien über die Nominierten abstimmen durften, dann haben alle Tomaten auf den Augen. Die Schweiz scheint Motorsport zu hassen, kein Wunder, dass mit dem Rundstreckenverbot alles den Bach runter ging. Bin schwer enttäuscht...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Björn Christen, Binningen
      Mal sehen, falls Buemi als WEC-Weltmeister auch noch den Formel E-Titel holt und 2015 Le Mans gewinnt, reicht es ihm evtl. zu einer Nomination. Dass in den Schweizer Medien ausser die langweilige Formel 1 (und die Moto2) in Sachen Motorsport nichts gilt und auch kaum Berichterstattung stattfindet, ist eine Schande. In der WEC fahren ein halbes Dutzend Schweizer (Buemi, Fässler und Jani haben 2014 alle Rennen gewonnen), aber ausser Le Mans liesst man von dieser tollen Serie so gut wie nichts.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von benji Hü, safenwil
    Was würde man bei gemischten Teams machen? - einzelne Kategorie? Dann würde diese Sendung nie enden -Mehrheit entscheidet? Was, wen es ei 2er Team ist?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Peter Escher, Wallis
    Warum zum Donnerwetter, bringt es SRF fertig, Musikstars aus Italien und Deutschland zu engagieren, - EU lässt grüssen !!! - wir haben doch selber Schweizer Musikgrössen.,
    Ablehnen den Kommentar ablehnen