Topruderin Pamela Weisshaupt tritt zurück

Pamela Weisshaupt, die Ruder-Weltmeisterin 2008 und 2009 und WM-Zweite 2011 im nicht olympischen Leichtgewichts-Skiff, tritt im Alter von 33 Jahren vom Spitzensport zurück.

Video «Topruderin Pamela Weisshaupt tritt zurück («sportaktuell»)» abspielen

Topruderin Pamela Weisshaupt tritt zurück («sportaktuell»)

0:20 min, vom 25.1.2013

Weisshaupt erkämpfte sich in ihrer 18 Jahre dauernden Laufbahn so viel Edelmetall wie keine andere Schweizer Rudersportlerin vor ihr. Sie gewann 6 Weltmeisterschafts-Medaillen sowie 8 Medaillen an Weltcup-Rennen und errang zahlreiche Schweizer-Meister-Titel.

Zum Sport fand Pamela Weisshaupt über ihre Brüder. An ihren ersten Schweizer Ruder-Meisterschaften im Sommer 1995 holte sie bereits den 2. Rang im Einer.

«Der richtige Zeitpunkt»

Die Saison 2012 begann für Weisshaupt viel versprechend. Sie realisierte in München ihren ersten Weltcup-Triumph. Das Saisonziel, die Teilnahme an den Weltmeisterschaften 2012 in Bulgarien, erreichte sie ebenfalls. In der WM-Woche wurde Weisshaupt dann allerdings von Magen-Darm-Problemen geplagt.

«Ich habe viele meiner Ziele erreicht. Für mich ist der richtige Zeitpunkt für den Rücktritt gekommen», so Weisshaupt. Dem Rudersport bleibt Weisshaupt nach ihrem Rücktritt treu. Seit 2001 betreibt sie eine eigene Ruderschule. Zudem kann sich Weisshaupt auch eine Zukunft als Nachwuchstrainerin vorstellen.