Das war die Mixed-Staffel an der Triathlon-EM in Genf

Frankreich hat an der Triathlon EM in Genf die Goldmedaille gewonnen. Europameister David Hauss verwies mit einem taktischen Kniff den Schweizer Sven Riederer und den Briten Thomas Bishop auf die Ränge 2 und 3. Lesen Sie hier die Geschehnisse des Rennens im Ticker nach.

Der Franzose jubelt, im Hintergrund Sven Riederer

Bildlegende: 2. Gold für Hauss Der Franzose sichert sich mit einem taktischen Kniff die Goldmedaille vor der Schweiz und Grossbritannien. SRF

Triathlon: EM in Genf, Mixed Team

Der Ticker ist abgeschlossen.
  • 13 :43

    Hauss' Taktik geht auf: Gold für Frankreich!

    Der Franzose kann seinen Vorsprung aus der Wechselzone ins Ziel retten. Was für ein taktischer Coup des Franzosen! Riederer bleibt das Nachsehen, der Schweizer sichert sich jedoch auch im Team die Silbermedaille und verweist Bishop und die Briten auf den Bronzeplatz.

  • 13 :37

    Hauss rennt barfuss!

    Der französische Europameister geht ohne Schuhe auf die Laufstrecke! Weil er so extrem schnell wechseln konnte, geht Hauss sofort in Führung.

    Hauss Füsse ohne Schuhe

    Bildlegende: SRF

  • 13 :31

    Spitzentrio harmoniert

    Auf der Radstrecke wechseln sich die 3 Führenden regelmässig an der Spitze ab, bislang hat noch niemand ernsthaft einen Angriff gewagt. Es deutet alles auf eine Entscheidung auf der Laufstrecke hin.

  • 13 :24

    Medaille fast auf sicher

    Trotz der Strafe bleibt die Schweiz in einer guten Ausgangslage. Eine Medaille scheint mit Riederer im Spitzentrio mit Frankreichs Europameister David Hauss und dem Briten Thomas Bishop bereits fast gesichert zu sein.

  • 13 :21

    Hall und Spirig in Penalty-Box

    Die Britin und die Schweizerin müssen beide für einige Sekunden in die Penalty-Box. Die Strafen sind vor der Schlussrunde also abgesessen.

  • 13 :14

    Spirig in guter Ausgangslage

    Spirig hat auf der Radstrecke Italiens Dossena und Ungarns Horvath eingeholt und einige Sekunden auf die Führende Hall aus Grossbritannien aufgeholt. Vielversprechende Ausgangslage vor Spirigs Laufstrecke für die Schweiz.

    Hall muss zudem noch ihre Strafe, die nun bestätigt wurde, absitzen.

    Wechselzone beim Triathlon, eine Athletin vorne weg, hinten holen drei Athletinnen auf.

    Bildlegende: SRF

  • 13 :04

    Spirig auf dem Rad

    Am Samstag überzeugte die Schweizerin auf dem Fahrrad. Auch auf der Sprint-Strecke schafft es Spirig nun Boden gutzumachen.

  • 13 :03

    Grossbritannien wird bestraft

    Nach dem Trubel über den vermeintlichen Übertritt von Salvisberg wird jetzt scheinbar Grossbritannien bestraft. Sharp war auf dem Fahrrad von der Fahrspur abgewichen, Hall schwamm danach auf der falschen Seite einer Boje durch. Für welches Vergehen die Strafe ausgesprochen wurde, ist noch nicht klar.

  • 13 :00

    Gelingt Spirig die Aufholjagd?

    Die Europameisterin ist auf ihre Runde gestartet. Schafft sie die Lücke auf die Spitze zu schliessen?

  • 12 :59

    Übergabe auf die 2. Frauengruppe

    Grossbritanniens Matt Sharp übergibt Lucy Hall als erster.

  • 12 :53

    Wechsel auf die Laufstrecke

    Die führenden Drei ziehen sich bereits die Laufschuhe an und rennen bereits auf der 1,6 km langen Laufstrecke. Dahinter folgen Salvisberg und Viain. Noch ist nicht ganz klar, ob dem Schweizer die 15-Sekunden-Strafe aufgebrummt wird.

  • 12 :50

    Spitzentrio hält Abstand

    Salvisberg erhält vom Franzosen Viain Unterstützung in der Aufholjagd zum Spitzentrio. Vorneweg fahren noch immer Italien, Ungarn und Grossbritannien.

  • 12 :45

    Penalty gegen die Schweiz?

    Salvisberg hat bei der Übergabe in der Wechselzone wohl die weisse Linie zu früh übertreten. Das könnte eine 15-sekündige Zeitstrafe gegen die Schweiz nach sich ziehen.

    Salvisberg vor dem Handschlag über der weissen Linie.

    Bildlegende: SRF

  • 12 :39

    Männer lösen Frauen ab

    Die ersten 3 Männer schwimmen bereits im Lac Léman. Mit einigen Sekunden Rückstand startet auch Salvisberg auf seine Runde.

  • 12 :37

    Annen fällt zurück

    Ein Spitzentrio bestehend aus den Athletinnen aus Grossbritannien, Italien und Ungarn. Annen rangiert momentan auf Rang 5 hinter der Österreicherin Vilic.

  • 12 :34

    Wechsel in die Laufschuhe

    Bereits auf dem Rad sind die Athletinnen aus ihren Schuhen geschlüpft, um möglichst schnell auf die Laufstrecke zu kommen. In der Verfolgergruppe hat Bilham exzellent gewechselt und sucht den Anschluss an die Spitze.

  • 12 :31

    Leadergruppe

    Das Feld hat sich geteilt: Eine 6-köpfige Leadergruppe führt das Rennen an, darunter auch Annen aus dem Team Schweiz 1. Bilham von Schweiz 2 fährt nicht mehr mit den vordersten mit.

  • 12 :26

    Steigung zieht Feld auseinander

    Im steilen Aufstieg greift Englands Stimpson an und kann sich einige Meter von ihren Kontrahentinnen absetzen. Das Feld wird jetzt auseinander gezogen.

  • 12 :22

    Wechsel aufs Rad

    Als erste Athletin verlässt die Russin Zapatrina das Wasser. Das Feld ist nah beieinander, noch immer alles im Lot aus Schweizer Sicht. Frankreichs Lehair übernimmt nach dem Wechsel die Führung auf dem Rad.

  • 12 :15

    Erste Schwimmerinnen gestartet

    Das Rennen ist im Gang.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 12.07.2015 12:05 Uhr