Jansson neuer Unihockey-Naticoach

David Jansson wird neuer Cheftrainer der Schweizer Unihockey Nationalmannschaft. Der 35-Jährige tritt per Mitte April die Nachfolge von Petteri Nykky an, dessen Vertrag im Januar aufgelöst wurde.

David Jansson gibt seinen Spielern mit Handzeichen Anweisungen.

Bildlegende: Internationale Erfahrung Der neue Nationaltrainer David Jansson. EQ Images

Jansson ist in der Schweiz ein bekanntes Gesicht. Von 2009 bis 2011 war er als Cheftrainer bei Floorball Köniz engagiert, wo er sich durch die Ausbildungsarbeit mit jungen Spielern einen Namen gemacht hatte.

Der 35-jährige Schwede ist momentan als Trainer in der schwedischen Superliga bei Pixbo Wallenstam engagiert. Ab dem 16. April wird er das Amt als Nationaltrainer antreten. Er unterschrieb einen Zweijahresvertrag.

Grosser Erfahrungsschatz

Jansson, der bereits Erfahrungen als Nationaltrainer von Kanada und Coach der schwedischen Studenten-Auswahl gesammelt hat, sei der richtige Mann zum richtigen Zeitpunkt. «Er bringt die Energie mit, die wir dem Schweizer Unihockey einimpfen möchten», so Daniel Brunner, Chef Sport und Technik.

Sein Vorgänger Nykky konnte die Erwartungen nicht erfüllen. Bei der Heim-WM 2012 belegte man den 3. Platz. Und im Dezember ging die Schweiz in Göteborg nach einer Niederlage gegen Tschechien im Bronze-Spiel gar leer aus.