Zum Inhalt springen

Unihockey Nykky nicht mehr Unihockey-Naticoach

Die verpasste Medaille bei der WM in Schweden hat Konsequenzen: Petteri Nykky ist per sofort nicht mehr Schweizer Nationalcoach. Wer seine Nachfolge antritt, ist noch nicht klar.

Legende: Video Nykky nicht mehr Unihockey-Naticoach abspielen. Laufzeit 0:20 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 17.01.2015.

In Nykky setzte der Schweizer Verband bei dessen Amtsantritt 2011 hohe Erwartungen. Unter dem Finnen, der sein Land zu zwei WM-Titel geführt hatte, sollte die Schweiz wieder näher an Schweden und Finnland heranrücken.

Kein Exploit gegen die Grossen

Nykky konnte die Erwartungen nicht erfüllen. Bei der Heim-WM 2012 belegte man den 3. Platz. Und im vergangenen Monat ging die Schweiz in Göteborg nach einer Niederlage gegen Tschechien im Bronze-Spiel gar leer aus.

Verband und Nationalcoach haben sich nun entschlossen, den Vertrag per sofort in gegenseitigem Einvernehmen aufzulösen. Wer die Nachfolge antritt, ist noch nicht geklärt.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.