Zum Inhalt springen

Volleyball Schweizerinnen unterliegen in Montreux auch China

Die Schweizer Volleyballerinnen haben auch das zweite Spiel beim internationalen Turnier in Montreux verloren. Die Mannschaft von Timo Lippuner unterlag China, der Nummer 5 der Weltrangliste, 16:25, 22:25, 13:25.

Legende: Video Schweizerinnen unterliegen auch China abspielen. Laufzeit 1:30 Minuten.
Aus sportaktuell vom 29.05.2014.

Wie bereits bei der Niederlage gegen Brasilien hielten die Schweizerinnen auch gegen China im zweiten Satz am besten mit. 22:22 stand es , ehe die Chinesinnen, die das «Volley Masters» 2003, 2007 und 2010 gewinnen konnten, das Tempo
wieder anzogen.

Im dritten Satz war dann der Klassenunterschied zwischen den beiden Teams, die in der Weltrangliste durch 99 Plätze getrennt sind, offensichtlich. Nach 76 Minuten war der chinesische Pflichtsieg perfekt.

Am Freitag gegen Russland

«Die Chinesinnen waren sehr stark, aber im zweiten Satz kamen wir gut ins Spiel. Leider haben wir unsere Chancen nicht genutzt», resümierte Sarah van Rooji. Die Schweiz trifft am Freitag zum Abschluss der Gruppenspiele auf Russland.

Schweiz - China 0:3 (16:25, 22:25, 13:25)
Pierrier, Montreux. - Spieldauer: 76 (24, 28, 24) Minuten.
Schweiz: Marbach (Passeuse/2 Punkte), Schauss (4), Stocker (5), Wigger (5), Granvorka (7), Unternährer (4), Dalliard (Libero); Künzler, Steinemann, Widmer, Van Rooij (11).