Zum Inhalt springen

Mehr Sport Wilde Champagner-Dusche nach 22-jähriger Durststrecke

Die Baseballer der Toronto Blue Jays haben allen Grund zum Feiern. Die Kanadier sicherten sich zum ersten Mal seit 1993 den Division-Titel in der American League East. Entsprechend feucht-fröhlich fiel die Party aus.

Die Spieler der Toronto Blue Jays bespritzen sich in der Kabine mit Champagner.
Legende: Partytime Die Blue-Jays-Spieler feiern den Titel. Keystone

Vor den beiden Duellen bei den Baltimore Orioles hatten den Toronto Blue Jays noch ein Sieg gefehlt, um den Titel klarzumachen. Zunächst kam den Kanadiern aber das Wetter in die Quere. Wegen Regens musste das Dienstags-Spiel auf Mittwoch verschoben werden.

Davon liessen sich die Blue Jays aber nicht aus der Ruhe bringen. Dank einem 15:2-Sieg machten sie gleich bei erster Gelegenheit alles klar. Dass die zweite Partie wenig später mit 1:8 verloren ging, tat der Freude keinen Abbruch.

Ein Traum geht in Erfüllung.
Autor: Marcus StromanPitcher Toronto Blue Jays

Und diese war angesichts des Erreichten grenzenlos. Einmal mehr mit wenig Kredit in die Saison gestartet, überraschte Toronto alle. Die Blue Jays holten sich den ersten Division-Titel seit 22 Jahren und schafften nach 21 erfolglosen Anläufen wieder den Sprung in die Playoffs. Entsprechend ausgelassen fiel die Party in der Kabine aus.

«Ein Traum geht in Erfüllung, dass wir es für diese Stadt und mit dieser Gruppe von Jungs geschafft haben», freute sich Pitcher Marcus Stroman.

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Rico Schaub, Bern
    Ich sage nur Munenori Kawasaki! Wem er noch kein Begriff ist, sollte unbedingt seine Interviews auf Youtube sehen! Einfach lustig dieser Typ!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Ewa Kowalczyk, Eglisau
    Interessiert das jemand in der Schweiz nimmt mich wunder. Das ist nicht Sport der in der Schweiz verfolgt wird und Toronto ist auch nicht speziell nahe mit der Schweiz. Es ist kein Schweizer dabei. Warum Liebe SRF schreibt ihr darueber. Das ist etwa das gleich wie in China uber den Ausgang des Kuhkampf im Vallis berichtet wuerde. Komisch, warum?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Raphael Berger, Widnau
      Mich hat dieser Artikel interessiert, da ich vor einigen Jahren selbst mehrere Spiele der zu dieser Zeit erfolglosen Blue Jays gesehen habe :-) In diesem Sinne hat sich das Schreiben des Artikels vielleicht schon bald gelohnt!
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Henry S., Toronto
      Ja Frau Kowalczyk...es gibt auch Schweizer in Toronto, welche diesen Beitrag sehr zu schaetzen wissen. Mag sein, dass es in die grosse Masse in der Schweiz nicht interessiert. Da es aber im SRF web anscheinend genug Platz gibt, sollte man nicht so kleinlich sein. Oder? Let's Go Blue Jays :-) Lieber Gruss aus Kanada!
      Ablehnen den Kommentar ablehnen