Wintersport: Gilardoni beim Weltcup-Final auf dem Podest

Skeleton-Fahrerin Marina Gilardoni hat die Saison mit einem 3. Platz im deutschen Königssee abgeschlossen. Hier geht's zu weiteren Wintersport-News.

Video «Marina Gilardoni beim Skeleton-Weltcup-Final auf dem Podest» abspielen

Gilardonis Podest-Fahrt

0:29 min, aus sportaktuell vom 26.2.2016

Skeleton: Gilardoni rast wieder auf's Podest

Erfreulicher Saisonabschluss für Marina Gilardoni: Die St. Gallerin steht beim Saisonabschluss in Königssee als Dritte zum vierten Mal in diesem Weltcup-Winter auf dem Podest. Geschlagen wurde sie von der deutschen Weltmeisterin Tina Hermann und deren Landsfrau Jacquelina Lölling. Mitte Dezember hatte Gilardoni an gleicher Stätte ihre Podestpremiere feiern dürfen - ebenfalls als Dritte.

Skispringen: 4 Schweizer überstehen Quali

Das erste von zwei grossen Springen im kasachischen Almaty findet mit vier Schweizern statt. Der zuletzt im Weltcup nicht mehr berücksichtige Luzerner Gregor Deschwanden war in der Qualifikation als 14. bester Schweizer, zwei Ränge dahinter klassierte sich Simon Ammann. Luca Egloff (18.) und Kilian Peier (39.) haben die Qualifikation ebenfalls geschafftt. Der vorqualifizierte slowenische Gesamtweltcup-Leader Peter Prevc stellte mit einem Flug auf 141 m einen Schanzenrekord auf.

Michael Schärer.

Bildlegende: Von Schulterverletzung gestoppt Michael Schärer. EQ Images

Snowboard: Saisonende für Michael Schärer

Für den 19-jährigen Snowboarder Michael Schärer ist die Freestyle-Saison vorzeitig zu Ende. Der Slopestyle-Spezialist zog sich beim Training in Südkorea einen Sehnenriss am Schultergelenk zu. Er muss mit einer Verletzungspause von sechs bis neun Monaten rechnen.

Sendebezug: Laufende Berichterstattung Wintersport