Wintersport: Hayböck doppelt in Lahti nach

Der Österreicher Michael Hayböck gewinnt auch das 2. Springen vom Weltcupwochenende in Lahti. Simon Ammann wird 17. Zu den weiteren Wintersport-News.

Michael Hayböck ballt die Siegerfaust

Bildlegende: Geballte Siegerfaust Michael Hayböck feierte in Lahti zwei Siege. Keystone

Skispringen: Ammann nicht in den Top 15

Michael Hayböck gewinnt auch das zweite Springen vom Weltcupwochenende in Lahti. Der Österreicher setzt sich mit 98,5 und 100 m überlegen vor Karl Geiger (De) und Taku Takeuchi (Jap) durch. Simon Ammann klassierte sich nach Flügen auf 93,5 sowie 97 m und mässigen Landungen wie gewohnt im Mittelfeld. Der Toggenburger muss mit Rang 17 vorliebnehmen, Luca Egloff verpasst als 38. die Weltcup-Punkteränge. Starker Wind beschert den Organisatoren am Sonntag einen Mehraufwand. Der Wettkampf wird von der Gross- auf die Normalschanze verlegt.

Langlauf: Von Siebenthal überzeugt in Lahti

Nathalie von Siebenthal hat beim Skiathlon in Lahti erneut ein Top-10-Resultat erreicht. Die Bernerin lief beim Weltcuprennen über zweimal 7,5 km auf den 8. Schlussrang. Nach der Verfolgung in Val di Fiemme sowie den Rennen über 10 km in Nove Mesto und Falun ist es bereits der 4. Top-10-Platz für die 22-Jährige in diesem Winter. Das Rennen bei der WM-Hauptprobe für die Titelkämpfe 2017 in Lahti gewann Therese Johaug mit einem Sololauf vor drei Kolleginnen aus dem norwegischen Team.

Langlauf: Johnsrud Sundby zum 12.

Auch bei den Männern setzte sich der Favorit durch. Saison-Dominator Martin Johnsrud Sundby feierte seinen 12. Saisonsieg. Beim fünffachen Triumph der Norweger liefen in Abwesenheit von Dario Cologna auch Curdin Perl (13.), Toni Livers (17.) und Jonas Baumann (25.) in die Punkteränge.

Nord. Kombination: Hug egalisiert Saisonbestleistung

Der Kombinierer Tim Hug verpasste in Lahti die erste Top-Ten-Klassierung der Saison nur um 5 Sekunden. Der Solothurner wurde 11. und egalisierte somit sein Saison-Bestergebnis. Der einzige Schweizer Kombinierer mit Weltcup-Niveau lief zum 10. Mal in diesem Winter in die Punkteränge. Der Deutsche Fabian Riessle feierte seinen 3. Saisonsieg. Die Kombinierer zogen für ihren Wettkampf den provisorischen Wertungssprung vom Freitagabend heran, da der Wind am Sonntag keine Flüge von der Grossschanze zuliess.

Sendebezug: Radio SRF 3, Mittagsbulletin, 21.2.16, 12:50 Uhr