Zum Inhalt springen
Inhalt

Wintersport Wintersport: Pechstein zum 7. Mal an Olympia

Die 45-jährige Eisschnellläuferin Claudia Pechstein qualifiziert sich überraschend für Pyeongchang 2018. Zudem: Gian Franco Kasper will FIS-Präsident bleiben und die Schweizer Bobfahrer verpatzen den Saisonstart.

Claudia Pechstein mit dem Daumen-hoch-Zeichen
Legende: Daumen hoch Claudia Pechstein darf erneut an Olympische Winterspiele reisen. Imago

Claudia Pechstein feierte mit 45 Jahren völlig überraschend ihren 33. Weltcupsieg und hat damit souverän die Teilnahme an ihren 7. Olympischen Winterspielen perfekt gemacht. Am Schlusstag des Eisschnelllauf-Weltcups in Stavanger lief die fünffache Olympiasiegerin aus Berlin auf das Podest und erfüllte die interne Olympia-Vorgabe.

Kasper will es nochmals wissen

Gian Franco Kasper will weitere vier Jahre Präsident des Internationalen Skiverbandes FIS bleiben. Der 73-jährige Bündner informierte das FIS Council in Oberhofen am Wochenende über seine Absicht einer erneuten Kandidatur. Kasper, der auch dem IOC angehört, ist seit 1998 Verbandschef.

Schweizer Bobfahrer im Tief

Den Schweizer Bobfahrern ist auch der zweite Auftritt in Park City mit dem Viererbob gründlich misslungen. Nach Platz 14 am Freitag verpasste Rico Peter tags darauf als 23. sogar die Qualifikation für den Finaldurchgang. Er klassierte sich sogar noch hinter dem zweiten Schweizer Schlitten um Beat Hefti (22.).

Sendebezug: Radio SRF 1, Mittagsbulletin, 19.11.2017, 12:40 Uhr.