Wintersport: Schärer und Könz auf Slopestyle-Podest

Michael Schärer und Elena Könz haben zum Auftakt der europäischen Wettkampfsaison mit zwei Podestplätzen in Schladming ein Ausrufezeichen gesetzt. Alles weitere zum Wintersport-Tag finden Sie hier zusammengefasst.

Elena Könz zeigte in Österreich ihr Können.

Bildlegende: Hoch hinaus Elena Könz zeigte in Österreich ihr Können. Keystone

  • Das Weltcup-Springen in Kuusamo wird nach 43 Springern abgebrochen.
  • Die Zweierbob-Piloten Beat Hefti und Rico Peter kommen in Altenberg (De) nicht auf Touren.
  • Rodlerin Martina Kocher verpasst Top Ten zum Saisonauftakt.

Schweizer Slopestyle-Show in Österreich

Snowboarder Michael Schärer hat sich beim ersten in Europa abgehaltenen internationalen Slopestyle-Event der Saison den starken 2. Platz geholt. Der 19-jährige Berner überzeugte in Schladming mit zwei schwierigen Sprüngen und musste sich nur dem Japaner Keita Inamura geschlagen geben. Bei den Frauen schaffte es Big-Air-Weltmeisterin Elena Könz als Dritte ebenfalls aufs Podest. Nur die Britin Katie Ormerod und die Österreicherin Anna Gasser waren besser als die Bündnerin.

Skispringen: Wind verhindert sicheres Springen

Das Weltcup-Wochenende in Finnland ist für die Skispringer erneut unter keinem guten Stern gestanden. Wegen heftigen Böen und Problemen mit der Anlaufspur musste der Wettbewerb nach zahlreichen Verzögerungen und Unterbrüchen abgebrochen werden. Bereits am Freitag war das geplante Weltcup-Springen vom Winde verweht worden.

Simon Ammann und Co. warten auf den Entscheid der Jury.

Bildlegende: Simon Ammann wartet vergeblich. SRF

Probleme mit der Witterung sind in Ruka-Kuusamo nichts Neues: 2004, 2005, 2006, 2008 und 2013 war es bereits zur Absage mindestens eines Wettbewerbs gekommen. Eine Neuansetzung am Sonntag ist aus logistischen Gründen keine Option. Unter anderem gibt es nicht genügend Flugverbindungen für den gesamten Weltcup-Tross.

Video «Bob: Weltcup Winterberg» abspielen

Kein Schweizer Tag in Winterberg

0:22 min, vom 28.11.2015

Bob: Schweizer enttäuschen bei Friedrich-Sieg

Den Schweizer Bobfahrern ist es beim Auftakt in die neue Saison in Altenberg noch nicht nach Wunsch gelaufen. Rico Peter kam mit seinem niederländischen Anschieber Janne Bror van der Zijde nicht über Rang 7 hinaus. Noch schlechter lief es mit Platz 11 Beat Hefti, der das 1. Saisonrennen zusammen mit dem 20-jährigen Debütanten Sandro Ferrari bestritt. Den Sieg sicherte sich Lokalmatador Francesco Friedrich vor dem Letten Oskars Melbardis.

Rodeln: Kocher fehlen 12 Hundertstel für die Top 10

Martina Kocher hat beim Saisonstart der Rodler in Igls (Ö) den Sprung unter die besten Zehn knapp verpasst. Die 30-jährige Bernerin fuhr auf den 13. Rang. Für einen Platz in den Top Ten fehlten Kocher zwölf Hundertstelsekunden. Eine Klasse für sich waren die deutschen Rodlerinnen. Europameisterin Dajana Eitberger feierte ihren zweiten Weltcupsieg und verwies ihre Landsfrau und Olympiasiegerin Natalie Geisberger auf Rang 2.

Sendebezug: Radio SRF 3, 28.11.2015, Bulletin von 19:00 Uhr