Zum Inhalt springen
Inhalt

Mehr Sport Wird E-Sport 2024 olympisch?

Die Popularität von E-Sport explodiert. Immer mehr Länder und Verbände verleihen den Computerspielen den offiziellen Status einer Sportart. Folgt nun die Krönung und E-Sport wird Teil der olympischen Bewegung?

Ein Event der «League of Legends» 2015 in Berlin.
Legende: Volle Hallen Ein Event der «League of Legends» 2015 in Berlin. Imago

Volle Hallen, Preisgelder in Millionenhöhe, Millionen Fans an den Bildschirmen: E-Sport wächst, ohne Frage. Weil der digitale Sport vorab beim jugendlichen Publikum immer populärer wird, müssen die etablierten Sportarten und -Verbände reagieren.

So wird E-Sport bereits 2022 offizielle Sportart bei den Asienspielen sein. Tony Estanguet, Präsident der Olympia-Kandidatur von Paris 2024, will mit dem IOC besprechen, ob E-Sport bereits an den Spielen 2024 ins Olympia-Programm aufgenommen werden kann.

«Die Jugend ist verrückt nach E-Sport. Wir können nicht so tun, als hätte das alles nichts mit Olympia zu tun», sagt Estanguet. «Wir werden das Gespräch mit der E-Sport-Familie suchen, dann mit dem IOC. Wir schauen, ob wir Brücken schlagen können.»

7 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.