Zittern trotz Blitzstart: Schweiz besiegt auch Ecuador

Die Schweizer Beachsoccer-Nati hat beim 9:5 gegen Ecuador im 2. WM-Spiel den 2. Sieg gefeiert und steht vorzeitig in der K.o.-Runde. Nach einem Startfurioso musste das Team von Angelo Schirinzi aber zittern.

Video «Beachsoccer-Nati bejubelt zweiten Sieg» abspielen

Beachsoccer-Nati bejubelt zweiten Sieg

1:52 min, vom 30.4.2017

Die Schweizer Beachsoccer-Nati konnte den Schwung aus der ersten WM-Partie in Nassau offensichlich mitnehmen: Nach nur 15 Minuten lag das Team von Angelo Schirinzi gegen Ecuador bereits mit 6:0 in Front.

Die Südamerikaner, die in ihrem Auftaktspiel gegen Senegal noch mit 0:9 untergegangen waren, bewiesen aber viel Moral. Dank 5 Toren im Mitteldrittel kamen die WM-Neulinge noch auf 8:5 heran. Mehr lag für die Aussenseiter jedoch nicht drin: Routinier Dejan Stankovic sorgte mit seinem 3. Treffer des Abends schliesslich für den Endstand.

Vorzeitig in der K.o.-Runde

Zum Abschluss der Gruppenphase kämpft die Schweiz am Montag gegen Senegal um den Sieg in der Gruppe A. Der Afrikameister landete nach dem 9:0 gegen Ecuador auch gegen den Gastgeber Bahamas mit 10:1 einen Kantersieg. Die Viertelfinals werden am Donnerstag gespielt.